Paternoster im Bezirksamt fährt wieder
Foto: Julia Dziuba

Paternoster im Bezirksamt fährt wieder

Gute Nachrichten aus dem Bezirksamt: der Zwei Personen-Lift ist seit Donnerstag wieder in Betrieb. Vor knapp drei Wochen wurde der Paternoster von einem Politiker lahmgelegt und sorgte für lange Schlangen.

Der Paternoster im Bezirksamt fährt wieder! Foto: Julia Dziuba
Der Paternoster im Bezirksamt fährt wieder! Foto: Julia Dziuba

Nach einer Sitzung des Kerngebietsausschusses am 7. September hatte FDP-Politiker Burkhardt Müller-Sönksen sein Elektrofahrrad mit in den Paternoster genommen – dabei hatte sich der Sattel seines Gefährts unter dem Fußbrett des Ausstiegs verkeilt und den Paternoster demoliert, wir berichteten. Der Politiker hatte angegeben, für den entstandenen Schaden aufkommen zu wollen.

Ende gut, alles gut

Am Mittwoch wurde der reparierte Kettenaufzug vom TÜV abgenommen – seit gestern ist er wieder in Betrieb. Das brachte einige Bezirkspolitiker wie Anna Gallina von den Grünen oder Zaklin Nastic von Die Linke zu begeisterten Twitter-Posts. Auch Pechvogel Müller-Sönksen äußerte sich via Twitter: “Ende gut, alles gut.” war sein knappes Zitat zum reparierten Zwei Personen-Lift.

Julia Dziuba

Julia Dziuba studiert im Master Journalistik und Kommunikationswissenschaft an der Uni Hamburg. Bei den Eimsbütteler Nachrichten schreibt sie zu allen möglichen Themen an allen möglichen Orten - nur Hüpfburgen werden gemieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Emu Logo