Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Foto: Anja von Bihl
Das Café Veronika musste aufgrund eines Wasserschadens schließen. Foto: Anja von Bihl
Hilfe für Café Veronika

111.000 Euro für den Verein Lenzsiedlung

Die Bezirksversammlung Eimsbüttel hat am Donnerstagabend einstimmig beschlossen, dem Verein Lenzsiedlung mit einer Geldspritze unter die Arme zu greifen. Mehr als 111.000 Euro bekommt die Organisation, um den Wasserschaden im Café Veronika beheben zu können. Darüber hinaus ging es auch um die Sozialbindung der Wohnungen in den Hochhäusern.

Von Annika Demgen

Erst am Mittwoch öffnete das Café der Alraune gGmbH zum vorerst letzten Mal. Mit einem Tag der offenen Tür verabschiedete sich das Team aus dem Nachbarschaftstreffpunkt Veronika, um Platz zu machen für die anstehende Sanierung. In der Lehrküche der Produktionsschule wurde ein Wasserschaden unter dem Boden entdeckt. Nachdem zunächst mit geringen Kosten gerechnet wurde, belaufen sich die geschätzten Reparaturkosten inzwischen auf 111.000 Euro.

Kommt das Geld zurück?

Eine zu hohe Summe für den Eigentümer des Gebäudes, den Verein Lenzsiedlung, der zudem ab April von Alraune keine Miete mehr beziehen kann. 2.000 Euro monatlich, die fehlen, um Kredite zu bedienen. „Der Verein ist demnächst nicht mehr liquide, wenn wir nicht helfen“, sagte Rüdiger Rust von der SPD-Fraktion in der Bezirksversammlung. Fraktionsübergreifend waren sich die Abgeordneten einig, dass der Verein in der Lenzsiedlung „hervorragende Arbeit leistet“ und die Produktionsschule der Alraune „Beispielcharakter“ habe.

Einstimmig wurde daher beschlossen, die Sondermittel in der Höhe von 111.759 Euro und 59 Cent zu bewilligen. Rust hofft, dass im Laufe der Schadensprüfung der Verein Geldansprüche gegen Dritte wie zum Beispiel die Versicherung der Baufirma erheben kann. In diesem Fall würde ein Teil des Geldes an den Bezirk zurückerstattet. Noch ist die Ursache für das Wasserleck jedoch nicht geklärt.

Zukunft der Sozialbindung

Auch das Auslaufen der Sozialbindungen in der Lenzsiedlung wurde am Donnerstagabend im Bezirksamt angesprochen. Da die SAGA angekündigt habe, 2018 die Bäder in den Sozialwohnungen zu sanieren, gehe „eine neue Welle der Besorgtheit“ durch die Siedlung, sagte Manuela Pagels von der Linken, die in einem der Hochhäuser wohnt. Sie wünscht sich, dass sich die Bezirksversammlung beim Senat dafür einsetzt, die Befristung aufzuheben. Allerdings entschied sich die Mehrheit der Abgeordneten dafür, das Thema an den Stadtplanungsausschuss weiterzuleiten, um eine „intensivere Auseinandersetzung zu ermöglichen“, wie Volker Bulla von den Grünen betonte. Pagels wurde im Laufe der Diskussion Befangenheit vorgeworfen, weil sie selbst von der anhaltenden Sozialbindung als Mieterin in der Lenzsiedlung profitieren würde. Sie stimmte dieser Kritik zu und erklärte, sich nicht an Beschlüssen über die Lenzsiedlung zu beteiligen.

Weitere genehmigte Finanzmittel

  • 3.000 Euro für die Durchführung der Sportlerehrung am 15. September durch die Bezirksversammlung
  • 5.000 Euro für die Durchführung der 10. Eimsbütteler Wirtschaftskonferenz
  • 15.000 Euro für das Kinderferienprogramm Herbst 2015

Verwandter Inhalt

Grüne und CDU wollten im Eppendorfer Weg einen Straßenpark einrichten. Die Hamburger Verkehrsbehörde lehnt die Eimsbütteler Pläne ab und begründet das ausgerechnet mit dem Prestigethema der Grünen: dem Ausbau der Velo-Route. Hat der Straßenpark noch Zukunft?

Nach einer öffentlichen Fahndung haben sich drei der vier Tatverdächtigen gestellt. Sie sollen im vergangenen November zwei Männer am S-Bahnsteig in Stellingen angegriffen haben.

Im November vergangenen Jahres hatten Unbekannte zwei Männer am S-Bahnhof Stellingen angegriffen. Nun fahndet die Polizei mit Fotos und einem Video nach den Tätern.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Cryosizer Club HH1

Hoheluftchaussee 77
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen