Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Kleingärten: Bürgerschaft beschließt Grundstücksverkauf an Beiersdorf
Das Rathaus. Foto: Annika Demgen

Beiersdorf

Kleingärten: Bürgerschaft beschließt Grundstücksverkauf an Beiersdorf

Am Mittwoch wurde in der Bürgerschaft dem Grundstücksverkauf einer Kleingartenfläche an Beiersdorf zugestimmt. Über 7000 Unterschriften der Initiative “Lebenswertes Lokstedt” konnten die Entscheidung der Abgeordneten nicht abwenden.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Ein Zusammenschluss aus der Initiative “Lebenswertes Lokstedt” und der Linken Eimsbüttel hatte lange versucht, gegen den Verkauf der Kleingartenfläche an Beiersdorf vorzugehen. Doch gebracht hat das Engagement nichts, am Nachmittag hat die Bürgerschaft nur mit Gegenstimmen der Linksfraktion für den Verkauf gestimmt.

Beiersdorf hat mit der Zustimmung durch die Bürgerschaft eine rund 12 Hektar große Grünfläche in Lokstedt erworben, auf der drei Kleingartenvereine angesiedelt sind. Der Kaufvertrag, der schon vorher mit der Stadt geschlossen wurde, ist damit in Kraft getreten.

Beiersdorf kauft Fläche für 35 Millionen Euro

Nun greift die Vereinbarung, die zwischen der Stadt, dem Konzern und dem Landesbund der Gartenfreunde Hamburg (LGH), dem Dachverband der Kleingärten, unterzeichnet wurde. Laut dieser wurde eine Dauer von 20 Jahren ausgehandelt, so lange sollen die Kleingärten bestehen bleiben.

Der Kaufpreis der Grünfläche beträgt 35 Millionen Euro mit Zusatzkosten, wenn Beiersdorf die Fläche früher für sich beansprucht. Wie hoch die weiteren Kosten sein werden, kommt darauf an, wann Beiersdorf die Fläche in Anspruch nehmen wird. Das liegt vor allem an den Kosten für die Ausgleichflächen und den weiteren Entschädigungszahlungen für die Kleingärten.

Heike Sudmann von der Linken kann die Entscheidung des Senats nicht verstehen. “Ist das Wachstum von Beiersdorf gefährdet, wenn sie die Grünfläche nicht erhalten? Die Antwort ist Nein”, sagte sie in der Bürgerschaftssitzung. Zudem zeigte sie ihr Unverständnis, warum es nicht einfach ein Vorkaufsrecht für Beiersdorf gebe.

Keine Chance für Initiative

Weil viele Schreber und Eimsbütteler mit der Entscheidung der Stadt unzufrieden waren, wurde die Inititative “Lebenswertes Lokstedt” ins Leben gerufen. Bei der von ihnen initiierten Petition wurden 4.882 Online-Unterschriften gesammelt, zudem kamen viele Postkarten zusammen. Insgesamt waren es laut Initiative damit über 7000 Stimmen gegen den Verkauf. Gestern wurden die Unterschriften im Rathaus dem Büro von Peter Tschentscher übergeben.

Wann Beiersdorf die Fläche in Anspruch nehmen möchte, steht bislang nicht fest. Nach Aussage des Dax-Konzerns sind derzeit keine Pläne für das Gelände angedacht. Im Vertrag ist jedoch festgehalten, dass an der Stelle nur Produktionsgebäude gebaut werden dürfen, Wohnungsbau ist ausgeschlossen.

 

News

Ehrung
Sportlerehrung 2018 im Bezirksamt

Seit 2007 zeichnet die Bezirksversammlung die besten Sportler aus Eimsbüttel aus. Auch dieses Jahr werden wieder Einzelsportler und Mannschaften in acht verschiedenen Kategorien geehrt. ...

Robin Eberhardt
Anzeige

Stellenanzeige
Servicekraft im Innerluck gesucht

Auf der Suche nach einem Minijob im Gastronomie-Bereich? Das Innerluck. sucht ab sofort Hilfe bei der Bedienung der Gäste. ...

Eimsbütteler Nachrichten

Freibadsaison
Kaifu-Freibad macht Extrarunde

Der Sommer kehrt für einige Tage nach Hamburg zurück, es soll knapp 30 Grad warm werden. Damit sich Eimsbütteler abkühlen können, macht das Kaifu-Freibad bis Freitag wieder auf. ...

Robin Eberhardt

Neueröffnung
“My Poké” bringt Hawaii nach Eimsbüttel

Ein Nationalgericht, das um die Welt geht: Die bunten Poke Bowls werden immer beliebter. Nun können sich auch die Eimsbütteler von der Spezialität aus Hawaii überzeugen. Vergangene Woche öffnete ein ...

Alicia Wischhusen

Fahrradsicherung
#Fahrradklaukarte: Neue Techniken gegen Fahrraddiebstahl

Was tun, wenn selbst das beste Fahrradschloss nicht mehr vor Diebstahl schützt? Zwei neuere Techniken sollen dabei helfen das Fahrradschloss überflüssig zu machen und Dieben keine Chance geben, ungeschoren davon ...

Maximilian Neumann

Ehrenamt
Bürgerpreis für die “grünen Damen und Herren”

Die Bezirksversammlung Eimsbüttel hat den Eimsbütteler Bürgerpreis 2018 an 36 ehrenamtliche "grüne Damen und Herren" des Agaplesion Diakonieklinikums verliehen. Wie sieht die Arbeit der Ehrenamtlichen aus? ...

Nele Deutschmann

Schließung
Deutsche-Bank-Filialen in der Osterstraße werden zusammengelegt

Ende des Jahres schließt die Deutsche Bank ihre Filiale in der Osterstraße 5. Bis dahin wird der zweite Standort in der Osterstraße 135 modernisiert. Aufgrund der Umbauarbeiten ist diese Zweigstelle ...

Alicia Wischhusen
Anzeige

Stellenanzeige
Kommissionierer in Teil- oder Vollzeit gesucht

Willkommen bei MSV Medien Special Vertrieb GmbH + Co. KG - Ihrem Spezialisten der Literaturbeschaffung und des Medienmanagements für Unternehmen ...

Eimsbütteler Nachrichten

Fair Trade
Mit der “Fairen Woche” den eigenen Konsum hinterfragen

Am Freitag beginnt die “Faire Woche” in Hamburg, die auch Veranstaltungen in Eimsbüttel umfasst. Die Themenwoche möchte einen Denkanstoß zum eigenen Konsumverhalten geben. ...

Alicia Wischhusen

Zusammenschluss
Karstadt-Kaufhof-Fusion: Umbauarbeiten in Eimsbüttel werden fortgesetzt

Während der Umbau der Karstadt-Filiale an der Osterstraße in vollem Gange ist, wurde bekanntgegeben, dass die Kaufhausketten Kaufhof und Karstadt fusionieren. Dies sorgt bundesweit für Verunsicherung bei den Angestellten. ...

Maximilian Neumann
Emu Logo