arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Manipulation bei der Bezirksversammlungswahl 2014?
Dieses Flugblatt ist das Problem. Foto: Tanja Schreiner

Manipulation bei der Bezirksversammlungswahl 2014?

Manipulation wirft der Aktivist Götz von Grone der Hamburgischen Bürgerschaft und dem Senat bei der Bezirksversammlungswahl 2014 vor. Doch es geht nicht um Schmiergelder, falsch bedruckte Wahlzettel oder das Nicht-Zulassen von Kandidaten, sondern lediglich um ein Wort – “Parlament”.

schedule Lesezeit ca. 2 min.
Dieses Flugblatt ist das Problem. Foto: Tanja Schreiner
Dieses Flugblatt ist das Problem. Foto: Tanja Schreiner

Jeder wahlberechtigte Eimsbütteler findet sie derzeit in seinem Briefkasten: die Benachrichtigungskarte für die Europa- und Beszirksversammlungswahlen. Neben dem gewohnt nüchternen Anschreiben, auf weißem Behördenpapier wird der Adressat mit einem bunten Prospekt konfrontiert. “Du bist entscheidend” steht darauf in pinken Buchstaben. In poppigen Farben gehalten, ist das Infoblatt von Bürgerschaft und Senat ein Hingucker. Doch dem Eppendorfer Götz von Grone ist die Wahlmotivationskampagne ein Dorn im Auge. Er hat beim Verwaltungsgericht einen Antrag gegen die Versendung der Broschüre gestellt.

Das Parlament um die Ecke?

Konkret stört sich von Grone an der Bezeichnung der Bezirksversammlung als “Parlament vor Ort”. Formulierungen wie “unser ‘Parlament um die Ecke'” suggerieren seiner Meinung nach umfangreiche politische Entscheidungsbefugnisse. Tatsächlich handelt es sich bei den Bezirksversammlungen jedoch um Verwaltungsausschüsse. Diese dürfen weder Gesetze beschließen noch über den Haushalt entscheiden. Bezirkspolitische Entscheidungen kann der Senat auf Wunsch zudem an sich reißen. “Die können einfach nach unten durchregieren”, kritisiert von Grone im Telefoninterview mit den Eimsbütteler Nachrichten.

Bürgerschaftspräsidentin Carola Veit von der SPD sieht den Begriff weniger kritisch. Auf Facebook erklärt sie: “Wir wollen motivieren, nicht manipulieren. Deshalb sind die entsprechenden Formulierungen in Anführungszeichen gesetzt. Die Hamburgerinnen und Hamburger sind schon plietsch genug, damit klarzukommen.” Der Begriff “Parlament” liege vielmehr auf der Hand, weil es sich um vom Volk gewählte Gremien handele. Der Begriff “bestärke die Hamburgerinnen und Hamburger hoffentlich, in großer Zahl an den Wahlen teilzunehmen”, heißt es in einer Stellungnahme aus der Bürgerschaftskanzlei an von Grone.

Verwaltungsgericht entscheidet

Von Grone will dieses Argument jedoch nicht gelten lassen: “Dann sollen sie doch schreiben, was die Bezirksversammlungen für sinnvolle Errungenschaften in den letzten Jahren zur Wege gebracht haben und nicht mit einem falschen Begriff in die Irre führen.” Auch wenn dieser Umstand nicht neu sei, wüssten schließlich die wenigsten Hamburger, dass eine Bezirksversammlung lediglich ein Verwaltungsausschuss ist. Die Kampagne “Du bist entscheidend” empöre ihn besonders, da “jeder Wahlberechtigte derzeit das Informationsmaterial nach Hause geschickt bekommt. Und zwar als Teil der offiziellen Wahlunterlagen!”

Bis zum Ende der Woche erhofft er sich eine postive Antwort vom Verwaltungsgericht.  Als Wahl-Boykotteur sieht er sich jedoch nicht: “Darum geht es mir nicht. Ich will lediglich, dass diese Formulierungen korrigiert werden und sich die Verantwortlichen öffentlichkeitswirksam entschuldigen.” Wählen gehe er selbstverständlich trotzdem.

Mehr Informationen zur Bezirkswahl finden Sie in unserem Bezirkswahl-FAQ und unter #bvhh14.

<a href="http://www.eimsbuetteler-nachrichten.de/bezirkswahlen-2014/" target="_blank">Alles zur Bezirkswahl 2014</a>
Alles zur Bezirkswahl 2014
Anzeige

News

23. Mai 2019

Stadtentwicklung
Die ersten Entwürfe für das neue Stadtquartier

Bis zu 900 Wohnungen sollen auf dem Beiersdorf-Gelände entstehen. Am Samstag stellen die Planer ihre ersten Entwürfe vor. Wie wird das Quartier aussehen? Welche Vorgaben haben sich für die Planer ...

Vanessa Leitschuh
23. Mai 2019

Europawahl
CDU-Kandidat Heintze fordert strengere Regeln für Migration

Der Hamburger CDU-Kandidat für die Europawahl Roland Heintze will mit einer klaren Linie im Bereich Migration überzeugen. Sonst gäbe es nicht nur auf politischer, sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene ein ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Vandalismus
Update: Scheiben von FDP und Grünen eingeschlagen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind die Scheiben des Abgeordnetenbüros der FDP und des Parteibüros der Grünen Eimsbüttel eingeschlagen worden. Die Tat könnte politisch motiviert sein, da am ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Eimsbüttels Artists
Tonbandgerät: Viel Lärm um viel

Ein Tonbandgerät kann Momente aufnehmen, speichern und auf Knopfdruck abspielen lassen. Das faszinierte eine Eimsbütteler Musikgruppe so sehr, dass sie sich nach dem analogen Gerät zur Tonaufzeichnung benannte. Während der ...

Alicia Wischhusen
22. Mai 2019

Europawahl
Fit für die Zukunft? “Wir müssen Innovationen fördern”

Hamburg ist ein starker Wirtschaftsstandort. Trotzdem hinken wir im internationalen Vergleich hinterher, wenn es um Digitalisierung und Innovationen geht. Wie können wir das ändern? Ein Gespräch mit dem FDP-Kandidaten für ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Partizipation
Schnelsener Zentrum gestalten: Bürgerbeteiligung online möglich

Bis zum 14. Juni können Bürger Anregungen und Ideen zur Mitgestaltung der Frohmestraße als Schnelsener Zentrum online einreichen. Die Themen reichen von Verkehr bis Freizeitgestaltung. ...

Sahra Vittinghoff
22. Mai 2019

Europawahl
“Der Klimakrise mit geballter Kraft entgegentreten”

Der Klimawandel ist eines der dringendsten Themen unserer Zeit. Wir sprachen mit der Eimsbüttelerin und Landesvorsitzenden der Grünen Anna Gallina, warum eine Klimapolitik auf europäischer Ebene so wichtig ist. ...

Catharina Rudschies
21. Mai 2019

Europawahl
Wie betrifft uns die Politik der EU? Ein Gespräch zur Europawahl

Steckt die Europäische Union (EU) in einer Krise? Und wie betrifft uns als Eimsbütteler die Politik der EU? Ein Gespräch mit dem Hamburger SPD-Kandidaten für die Europawahl Knut Fleckenstein über ...

Catharina Rudschies
21. Mai 2019

Klima
Uni Hamburg: Außenminister Maas informiert sich zur Klimaforschung

Bei einem Besuch an der Universität Hamburg hat sich der Außenminister Heiko Maas über die Klimaforschung informiert. Maas sprach dabei auch die politische Bedeutsamkeit zuverlässiger Studien an. ...

Alicia Wischhusen
21. Mai 2019

Bezirkswahlen
Piraten fordern im Bezirk mehr Transparenz und Beteiligung

Digitale Systeme haben das Potenzial, Transparenz und Bürgerbeteiligung in der Politik zu stärken. Martin Siebert-Schütz, Spitzenkandidat der Piraten für die Bezirkswahl in Eimsbüttel, erklärt im Interview, warum das gerade in ...

Catharina Rudschies
20. Mai 2019

Bezirksversammlung
FDPler und Ex-AfDler gründen Fraktion in Eimsbüttel

Seit Freitag besteht in der Bezirksversammlung Eimsbüttel das Bündnis "Liberale Fraktionsgemeinschaft Eimsbüttel". Das FDP-Mitglied Müller-Sönksen hat sich darin mit zwei ehemaligen AfD-Mitgliedern zusammen geschlossen. Wie kam es dazu? ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige