Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Nikolaus bei den Tigern im Hagenbecks Tierpark. Foto: Vanessa Leitschuh
Verlockender Duft kommt aus dem großen Paket. Foto: Vanessa Leitschuh
Tierpark Hagenbeck

Nikolaus im Tigergehege

Am 6. Dezember wird auch im Tierpark Hagenbeck Nikolaus gefeiert. In diesem Jahr gab es für die junge Tigerfamilie eine vorzeitige Nikolaus-Überraschung.

Von Vanessa Leitschuh

Verpackte Kartons und Säcke ungewöhnlich duftend, gefüllt mit Heu und Leckereien liegen im Gehege aus. In den Bäumen hängen Papiersterne. Es ist nicht zu übersehen: Auch im Tigergehege des Tierparks Hagenbeck ist die Adventszeit angekommen.

Die Tiger stürmen ins Gehege. Während Tigervater Yasha sich einen der duftenden Jutesäcke schnappt, sind die Kleinen noch vorsichtig, verwundert über die bunte Dekoration im Gehege. Tigerin Maruschka untersucht gemeinsam mit den Kleinen die Geschenke.

Tigerwelpen, Erkundungstour, Hagenbecks Tierpark. Foto: Phillip Holländer

Die Tigerwelpen sind los

Neues aus Hagenbeck: Die Tigerwelpen durften das erste Mal im Außengelände herumtollen.

Aufgaben fördern die Fähigkeiten der Tiger

Zurzeit leben sechs Tiger in dem Hamburger Tierpark. Tigermutter Maruschka und Vater Yasha mit ihren vier Welpen. Maruschka lebt seit fünf Jahren im Tierpark Hagenbeck, geboren wurde sie 2011 in einem Zoo in Russland. Tigerkater Yasha lebte in einem Zoo in Schweden bevor er vor eineinhalb Jahren nach Hamburg kam. Im Juni diesen Jahres brachte Maruschka die vier Tigerwelpen Mischka, Vitali, Anushka und Dascha zur Welt.

Die Fotostrecke zur Nikolausüberraschung der Tiger:

Nikolaus im Tigergehege

Nikolaus bei den Tigern im Hagenbecks Tierpark. Foto: Vanessa Leitschuh
Nikolaus bei den Tigern im Hagenbecks Tierpark. Foto: Vanessa Leitschuh
Nikolaus bei den Tigern im Hagenbecks Tierpark. Foto: Vanessa Leitschuh
Nikolaus bei den Tigern im Hagenbecks Tierpark

Hintergrund der Nikolausaktion ist die Beschäftigung der Tiere. „Behavioural Enrichment“ werden die regelmäßigen Aufgaben der Tierpfleger für ihre Schützlinge genannt. Denn in ihrem natürlichen Umfeld sind die Tiere täglich verschiedensten Reizen ausgesetzt, leben ein deutlich gefährlicheres Leben als in menschlicher Obhut. Um Instinkte der Tiere zu fördern, werden die Pfleger kreativ. Wie bei der heutigen Nikolausüberraschung.

Verwandter Inhalt

Am Mittwoch hat die Polizei in Eimsbüttel und Pinneberg mehrere Wohnungen durchsucht. Ein Mann wurde festgenommen. Der 32-Jährige soll mit seiner Bande 60 Kinderwagen gestohlen haben.

Wie sollen sich Hamburger in Zukunft fortbewegen? Das möchte die Stadt gemeinsam mit ihren Bürgern erarbeiten. Interessierte können in Eimsbüttel und sieben weiteren Orten in Hamburg ihre Meinung zum zukünftigen Verkehr einbringen.

Am Mittwoch wurden verschiedene Objekte in ganz Norddeutschland von der Polizei untersucht. Auch eine Wohnung in Eimsbüttel geriet ins Visier der Ermittler.

Am 21. August hat in der Eimsbütteler Chaussee 84 die „Pizzamacherei“ eröffnet. Gäste können hier ihre Pizzatoppings frei kombinieren und ihre Pizza in familiärer Atmosphäre genießen.

-
Neu im Stadtteilportal
PHOTO PORST

Tibarg 44
22459 Hamburg

Anzeige
Anzeige