Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Fahrradweg

...

Auf den Hamburger Radwegen gibt es immer mehr Geisterradler. Die Polizei will nun mit Plakaten auf das Problem aufmerksam machen.

Erneuter Streit in der Eimsbütteler Bezirksversammlung: Grüne und CDU wollen mehr Platz für Radfahrer und Fußgänger zwischen Kennedybrücke und Siemersplatz. Die SPD hält die Pläne für unnötig und teuer.

Nachdem gestern Morgen eine Radfahrerin nach einem LKW-Unfall verstarb, kamen am Abend Trauernde an der Unfallstelle zusammen, um der Toten zu gedenken und ihre Meinung über die unzulängliche Fahrradinfrastruktur in Hamburg kundzutun.

Hamburg will Fahrradstadt werden und investiert in Velorouten. Wir haben die Veloroute 3 getestet: Die Strecke führt quer durch Eimsbüttel – von Niendorf bis zur Alster. Wie schnell, komfortabel und sicher ist sie?

Die Stresemannallee und umliegende Straßen werden Teil umfassender Bauarbeiten zu Gunsten der Veloroute 3. Die zukünftige „Hauptstraße“ für den Radverkehr führt von der Innenstadt nach Niendorf.

Seit September letzten Jahres hat der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) an den Fahrradwegen in der Grindelallee gearbeitet. Jetzt sind die Baumaßnahmen abgeschlossen. Freie Fahrt für alle Fahrradfahrer auf der Grindelallee.

Breite Fahrbahn und Tempo 30: Mit Fahrradstraßen an der Außenalster möchte die Stadt den Radverkehr attraktiver machen. An den nun fertiggestellten Pilotabschnitt am Harvestehuder Weg müssen sich aber viele Verkehrsteilnehmer noch gewöhnen.

In Holland wird derzeit ein Solarfahrradweg gebaut. Wäre ein Fahrradweg, der Strom erzeugt, mit Aufladestationen für E-Bikes und E-Cars auch ein Konzept für die Alster?

Eimsbüttel+

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern