Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Interviews

Morgendliche Zählung, Deckenausgabe und tägliche An- und Abkünfte gehören zu einem ganz normalen Tag in der Notunterkunft im ehemaligen Baumarkt im Hörgensweg. Rund 800 Geflüchtete sind dort untergebracht, die Fluktuation ist hoch. Wie die Organisation in einem solchen Provisorium abläuft, erzählt Emrah Dertli, der die Unterkunft für den Träger Fördern und Wohnen leitet .

Seit dem 1. Januar 2016 gibt es in jedem Hamburger Bezirksamt eine Vollzeitstelle für die Koordination von ehrenamtlichem Engagement. Barbara Strauß ist dafür seit über einem Jahr in Eimsbüttel zuständig. Sie spricht mit uns darüber, was die Verwaltung leisten kann und leisten sollte.

Der politische Sprecher des Hamburger Straßenmagazins Hinz & Kunzt Stephan Karrenbauer über die Sorgen der Obdachlosen, ihre Vorbehalte gegenüber Flüchtlingen und die erste vorsichtige Kontaktaufnahme. Und darüber, warum gerade der Flüchtlingsstrom eine Chance für die Obdachlosen sein kann. Von Lea Freist.

Am 18. Oktober startete die Saison der Basketball-Bundesligen NBBL (U19) und JBBL (U16). Auch die Sharks Hamburg sind dabei, ein Zusammenschluss von Spielern verschiedener Hamburger Basketballvereine, auch aus Eimsbüttel. Unser Gastautor Christoph Scheuring hat für die Eimsbütteler Nachrichten den Headcoach Lars Mittwollen über die Ausbildung bei den Sharks Hamburg und die Aussichten für sein Team in der Jugendbasketball-Bundesliga befragt.

Seit acht Jahren engagieren sich die Freiwilligen der Tiertafel Hamburg für bedürftige Tiere. Zurzeit finden die Ausgabe von Fressen und eine notdürftige medizinische Behandlung alle vier Wochen auf dem Parkplatz vom Futterhaus in der Kieler Straße statt. Jetzt sucht der Verein nach geeigneten Räumen.

Dokumentarfilmwoche
„Wolken und Baumspitzen“

Für eine Doku ins Kino? Warum nicht! Ob preisgekrönt oder experimentell – im Rahmen der 12. Hamburger Dokumentarfilmwoche laufen ab Mittwoch über vierzig Dokumentationen in den Programmkinos. Björn Last hat es mit seinem Werk „Fahrt ans Ende der Nacht“ auf den Spielplan geschafft. Vor seiner Haustür im Norden Eimsbüttels filmt er am liebsten einfach in den Himmel.

Koray Gümüs, Liga-Manager des ETV , verfolgt einen genauen Plan. Nach langer Tätigkeit als Trainer möchte er nun beim Turnverband, der momentan in der Bezirksliga West beheimatet ist, auch neue Strukturen entwickeln und dem Verein wieder zu Glanzzeiten verhelfen. Nach dem Weggang von Trainer Brüning war die erste heikle Aufgabe für den 23-Jährigen die Suche nach einem neuen Trainer für die erste Herrenmannschaft.

Sie singen Spott-, Hetz- und Lästersongs und nehmen dabei kein Blatt vor den Mund: Die Eimsbütteler Band „Gutzeit“ greift in ihren Liedern Themen aus dem realen Leben auf. Wir trafen Songschreiber Peter Gutzeit, Akkordeonspieler Dieter Rentzsch und Gitarrenspieler Peter Horn in einem Café und sprachen auch über ihr neues Werk, das sich doch ein wenig von ihren anderen Songs unterscheidet.

Im Café des Mut!Theaters ist es warm und laut. Der Regisseur und Gründer der Bühne Mahmut Canbay trifft sich hier mit den Eimsbütteler Nachrichten, um über seine neues Stück „Emigranten“ zu reden, das am 27. November Premiere feiert.