arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Veloroute 2: Bäume im Langenfelder Damm gefällt
Die Fällungen haben begonnen. Foto: Anna Korf

Verkehr

Veloroute 2: Bäume im Langenfelder Damm gefällt

Im Langenfelder Damm stehen Veränderungen an: Im Zuge des Ausbaus der Veloroute 2 werden Bäume gefällt und gepflanzt, Parkplätze fallen weg und es wird ein Kreisel gebaut. Die ersten Bäume wurden nun abgeholzt.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Hamburg soll zur Fahrradstadt werden. Daher wird permanent an einem weitläufigen Netz an Velorouten gearbeitet, von denen auch mehrere Routen durch Eimsbüttel verlaufen. Im Zuge des Ausbaus der Veloroute wurden jetzt im Langenfelder Damm mehrere Bäume gefällt.

Das Fachamt Management des öffentlichen Raumes baut die Straße in diesem Frühjahr als Teil der Veloroute 2 aus. Insgesamt werden dort für die Umgestaltung 19 Bäume abgeholzt. Allerdings sollen laut Bezirksamt 35 Bäume neu gepflanzt werden, woraus sich eine positive Baumbilanz von 16 Bäumen ergibt.

Junge Bäume kein Ersatz

In der Fällsaison 2017/2018 wurden laut Nabu Hamburg in Eimsbüttel nur zwei von drei gefällten Bäumen nachgepflanzt. Im Langenfelder Damm sieht die Lage deutlich besser aus, bis dann jedoch ein kleiner Baum die Wirkung eines älteren Baumes erreicht, braucht es Jahre. Der Nabu betont immer wieder, dass ein junger Baum einen alten in seinen ökologischen Funktionen und in seiner Wirkung im Stadtbild nicht ansatzweise ersetzen könne.

Baumfällungen am Langenfelder Damm. Karte: Bezirksamt Eimsbüttel.

Verschiedene Initiativen in Eimsbüttel setzen sich für den Erhalt des Baumbestandes im Bezirk ein. Auch der Nabu Hamburg hat eine Fachgruppe für Baumschutz. Die zuständigen Behörden für den Schutz der Bäume sind die jeweiligen Bezirksämter.

Wer Fällungen beobachtet und sich um deren Rechtmäßigkeit sorgt, kann die zuständige Behörde anregen, sich mit einer Prüfung zu befassen. Bei Fällmaßnahmen auf privatem Grund kann man danach fragen, ob eine Fällerlaubnis besteht.

Parkplatzverlust im Langenfelder Damm

Nicht nur die Bäume müssen weichen, sondern auch Parkplätze werden im Zuge des Umbaus wegfallen. Im Langenfelder Damm zwischen Sillemstraße und Kieler Straße fallen voraussichtlich 17 Parkplätze weg.

Die Bezirksverwaltung Eimsbüttel wurde von der CDU-Fraktion aufgefordert, keinerlei Maßnahmen im Zuge des Bündnisses für den Radverkehr mehr umzusetzen, bei denen weitere legale Parkplätze entfallen.

Zudem noch ein Kreisverkehr

Geplant ist die Schaffung von mehr Platz auf den Gehwegen anstelle der ehemaligen Nebenfahrbahnen, Mittelinseln zum leichteren Überqueren und ein Kreisverkehr an der Kreuzung Müggenkampstraße. Radfahrstreifen sollen zudem zu einer Verbesserung der Verkehrssicherheit führen.

Der Radverkehr mit einem Radfahrstreifen wird zunächst auf die Straße verlegt. Im Kreuzungsbereich Langenfelder Damm, Müggenkamp- und Tiedemannstraße wird ein kleiner Kreisverkehr eingerichtet, dessen Insel in der Mitte begrünt wird.

Anzeige

News

18. Juni 2019

Pflege
Neue Pflegeausbildung: Schnelsener Albertinen Schule macht es vor

Der Fachkräftemangel in der Pflege ist ein Problem. Eine Reform der Pflegeausbildung soll daran etwas ändern. Bundesministerin Giffey und Hamburger Gesundheitssenatorin Prüfer-Storcks schauen sich an der Schnelsener Albertinen Schule an, ...

Catharina Rudschies
13. Juni 2019

Neueröffnung
“Kokosmädchen”: Handgestochene Tattoos im Henriettenweg

"Kokosmädchen" hat im Henriettenweg ein Tattoostudio eröffnet. Denise Pittelkow setzt auf minimalistische Motive, die sie per Hand sticht. Ihrer Meinung nach hat die "Handpoke-Technik" viele Vorteile. ...

Alicia Wischhusen
13. Juni 2019

Nachverdichtung
Stellinger Markt: Ein neues Quartier für Eimsbüttel

Am Sportplatzring in Stellingen entsteht ein neues Quartier mit Wohn- und Flaniermöglichkeiten. An dem Bauprojekt sind insgesamt vier Bauunternehmen und mehrere Architektenbüros beteiligt. 2020 soll der erste Abschnitt fertiggestellt werden. ...

Alicia Wischhusen
7. Juni 2019

Perspektivwechsel
Einen Tag im Rollstuhl mit Oliver Schmidt

Wie ist es, seinen Alltag mit dem Rollstuhl zu bewältigen? Der Eimsbütteler Oliver Schmidt hat ein Projekt ins Leben gerufen, um Menschen diese Perspektive erleben zu lassen. Unsere Autorin hat ...

Catharina Rudschies
Veranstaltung am 15. Juni um 11:00

Karl Schneider Fest

Das 1929 errichtete Eckgebäude in der Osterstraße 120 Ecke Heußweg 33 wurde von dem Architekten Karl Schneider entworfen und begründete bereits damals zusammen mit dem ebenfalls von Karl Schneider geplanten ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Tanztheater
Zwischen Individuum und Gruppe: Tanzprojekt “Emergenz” feiert Premiere

Im Rahmen des Live Art Festivals präsentiert "Kampnagel" vom 5. bis 8. Juni die Massenperformance "Emergenz" des chilenischen Choreografen Jose Vidal. Vier teilnehmende Tänzer aus Eimsbüttel erzählen, worum es geht. ...

Sahra Vittinghoff
5. Juni 2019

Sport
Spielplan der Beachvolleyball-WM 2019 steht fest

Gestern wurde der Spielplan der diesjährigen Beachvolleyball-WM ausgelost. Auch die Hamburger Sportler Laura Ludwig, Margareta Kozuch, Julius Thole und Clemens Wickler nehmen an der Weltmeisterschaft am Rothenbaum teil. ...

Alicia Wischhusen
4. Juni 2019

Neueröffnung
Herzgrün: Österreichische “Schmankerlstube” eröffnet im Heußweg

Das "Herzgrün" im Heußweg führt österreichische Feinkost. Der naturverbundene Geschäftsführer Gunnar Heydenreich ist Österreicher durch und durch. ...

Alicia Wischhusen
2. Juni 2019

Neueröffnung
“Mia Mio”: Nachfolger von “Die Pampi”

In den Räumlichkeiten des ehemaligen Cafés "Die Pampi" hat vor einigen Wochen das Café "Mia Mio" eröffnet. Der Wechsel kam für eine der Parteien nicht ganz freiwillig.  ...

Sahra Vittinghoff
31. Mai 2019

Eidelstedter Kulturhaus
Hakenkreuze auf Ausstellungsobjekte zu NSU-Morden gemalt

In den vergangenen Monaten wurde das Eidelstedter Bürgerhaus mehrfach mit Hakenkreuzen beschmiert. Die Symbole aus der Nazizeit Deutschlands wurden unter anderem an Objekte einer Ausstellung zum Thema der NSU-Morde gemalt. ...

Catharina Rudschies

Unsere Partner

Anzeige