Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Am 10. April veranstaltet die Grüne Fraktion Hamburg von 20 bis 22 Uhr die dritte Veranstaltung der Veranstaltungsreihe "Demokratie schützen". Michael Gwosdz und Anna Gallina diskutieren über das Thema "Demokratie und Klimakrise - Wie verändern Klimaproteste politische Debatten?".
Anzeige Foto: Grüne Fraktion Hamburg

„Demokratie und Klimakrise – Wie verändern Klimaproteste politische Debatten?“

Am 10. April veranstaltet die Grüne Fraktion Hamburg von 20 bis 22 Uhr die dritte Veranstaltung der Veranstaltungsreihe „Demokratie schützen“ auf dem HoheLuftschiff. Michael Gwosdz und Anna Gallina diskutieren über das Thema „Demokratie und Klimakrise – Wie verändern Klimaproteste politische Debatten?“.

Von Gast

Wir freuen uns, euch zur dritten Veranstaltung unserer Reihe „Demokratie schützen“ einzuladen. Michael Gwosdz, Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, und Anna Gallina, Senatorin für Justiz und Verbraucherschutz, werden mit euch über das brennende Thema „Demokratie und Klimakrise – Wie verändern Klimaproteste politische Debatten?“ diskutieren.

Die Veranstaltung findet am 10. April 2024 um 20:00 Uhr im schönen Ambiente des HoheLuftschiffs, Kaiser-Friedrich-Ufer 27, 20253 Hamburg, statt.

Wir wollen gemeinsam darüber sprechen, wie die fortschreitende Klimakatastrophe nicht nur unsere Umwelt, sondern auch die Grundpfeiler unserer Demokratie in Gefahr bringt. Denn die voranschreitende Klimakatastrophe bedroht die Existenz des Menschen auf diesem Planeten. Wenn große Teile der Erde unbewohnbar werden, wenn die Ernährung der Menschheit unmöglich wird und wir einen brutalen Kampf um die verbliebenen Ressourcen des Planeten bekommen, gerät auch das Überleben freiheitlicher Demokratie in Gefahr. Wir werden die Demokratie nur retten, wenn wir das Klima retten. Die Klimakrise fordert jeden Menschen und jedes politische System heraus. Das ist nicht verhandelbar. Demokratien allerdings können die Erderhitzung und ihre unumkehrbaren Folgen aufhalten – mit demokratischen Mitteln. Die Klimabewegung hat sich breit aufgestellt, von Klimaklagen über große Demonstrationen bis hin zu Formen des zivilen Ungehorsams. Und sie hat sich jüngst besonders stark gemacht für den Schutz unserer Demokratie.

Wie haben die Klimaproteste die politischen Debatten in Deutschland verändert? Warum gehören der Schutz der Demokratie und der Schutz des Klimas zusammen? Wie können Strategien aussehen, um beide Anliegen voranzubringen? Diese und weitere Fragen möchten wir mit euch gemeinsam erkunden.

Lasst uns zusammenkommen, um nicht nur über die Herausforderungen zu sprechen, sondern über Ideen für konkrete Strategien, wie wir unsere Demokratie und unser Klima schützen können. Wir freuen uns darauf, euch alle am 10. April im HoheLuftschiff zu sehen und gemeinsam einen bedeutenden Schritt für eine nachhaltige Zukunft zu machen!

Wann?: Mittwoch, 10. April, 20 Uhr
Wo?: HoheLuftschiff & Theater Zeppelin e.V., Kaiser-Friedrich-Ufer 27
Preis: Kostenlos

-
HoheLuftschiff & Theater Zeppelin e.V.
Kaiser-Friedrich-Ufer 27
Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern