arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Künstlerhaus Sootbörn: “Von der Schule zum Künstlerhaus”

14. Oktober um 14:00 - 17:00

kostenlos

Kennst du die Geschichte Eimsbüttels? Zeitzeugen erzählen von der Geschichte des Künstlerhauses Sootbörn in Niendorf. Eine spannende Geschichtsreise, die den Sonntagsspaziergang perfekt abrundet. Dabei lernst du deinen Bezirk erst richtig kennen!

Das Künstlerhaus Sootbörn hat schon vieles erlebt. Das Gebäude, dessen obere Etagen Ende der 50er Jahre wegen des Flughafenbaus abgetragen wurde, war einst ein musisches Gymnasium. Mitte Oktober wird es eine Führung und anregende Gespräche mit Zeitzeugen und Künstlern im Künstlerhaus Sootbörn geben. Diese erzählen die spannende Geschichte des Hauses, die bis in das Jahr 1931 zurückgeht.

Das ehemalige Schulgebäude im Bauhausstil gilt als Vorläufer des Gymnasiums Bondenwald. Die Architekten Ernst und Wilhelm Langloh hatten 1929 einen modernen Bau entworfen, der über sechs Klassenräume verfügte, in denen rund 200 Schüler Platz fanden. Im Jahr 1992 wurde dem Gebäude ein neuer Zweck zugeführt: Es ist nun Anlaufpunkt für Künstler in Niendorf. Heute befinden sich hier zahlreiche Künstlerateliers sowie das “Forum für Künstlernachlässe”.

Die Führung am Sonntag, den 14. Oktober, ist eine tolle Gelegenheit, den sonntäglichen Spaziergang auszuweiten. Weitere Zeitzeugen oder Fotos aus der Zeit sind unbedingt erwünscht und gern gesehen.

Wann? Sonntag, den 14. Oktober, 14 Uhr

Wo? Künstlerhaus Sootbörn, Sootbörn 22

Preis: Kostenlos, Spenden sind willkommen

Foto: Forum Kollau

Details

Datum:
14. Oktober
Zeit:
14:00 - 17:00
Eintritt:
kostenlos
Veranstaltungkategorie:
Veranstaltung-Tags:
, ,
Website:
http://www.forum-kollau.de/

Veranstalter

Forum Kollau
Telefon:
040 555 81 30
E-Mail:
info@forum-kollau.de
Website:
http://www.forum-kollau.de/

Veranstaltungsort

Künstlerhaus Sootbörn
Sootbörn 22453 + Google Karte
Website:
https://kuenstlerhaus-sootboern.de/
Anzeige