Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Hamburg Wasser

...

Gestern Abend tat sich in der Osterstraße, zwischen Bismarckstraße und Eppendorfer Weg, ein Loch auf und sorgte für Aufregung. Die Ursache ist noch ungeklärt, aber klar ist, dass es sich nicht um ein gewöhnliches Schlagloch handelt.

Ab nächstem Montag kann es im Stadtteil Eidelstedt vereinzelt zu Eintrübungen im Trinkwasser kommen. Arbeiten an den Versorgungsleitungen sind der Grund. Die Verfärbungen sind jedoch gesundheitlich unbedenklich.

Im Zuge der Sielbauarbeiten in der Bismarckstraße wird das Regenwasser die kommenden zwei Jahre überirdisch in den Isebekkanal geleitet.

Im Zuge der Baumaßnahmen an der A7 erneuert Hamburg Wasser die Trinkwasserleitung unter der Vielohweg-Brücke. Ab dem 13. Februar ist die Brücke drei Wochen lang für den Autoverkehr gesperrt.

Die Ursache für den Wasserschaden in der Kollaustraße ist weiterhin unklar. Der zunächst vermutete Wasserrohrbruch hat sich nicht bestätigt. Bei ihrer Suche nach der Ursache durchforsten die Mitarbeiter von Hamburg Wasser sogar die Archive.

Ein Wasserrohrbruch sorgt am Dienstagmorgen für erhebliche Beeinträchtigungen im Verkehr. Wann der Schaden behoben werden kann, steht noch nicht fest.

Im aktuellen Nitratbericht des Bundesumweltministeriums hat Deutschland schlecht abgeschnitten. Wie steht es um die Trinkwasserqualität in den Eimsbütteler Stadtteilen?

Die Kieler Straße bleibt bis Mittwoch teilweise gesperrt. Große Teile der Straße sind unterspült. Die Reparaturen werden im Mehrschichtbetrieb, auch nachts und über das Wochenende, durchgeführt.

Seit dem frühen Morgen ist die Kieler Straße vollständig gesperrt. Wegen eines unterirdischen Wasserrohrbruchs an der Kreuzung zur Warnstedtstraße, war die Straße mit Wasser voll gelaufen. Hamburg Wasser ist vor Ort und nimmt Bodenproben.

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen