Kultur

Kolumne - vogelfrei
Das sonore Rauschen der Kieler Straße

Unser Kolumnist Harald H. Haase ist maßlos berauscht. Nee, kein Alk, keine Drogen, keine Frauen: Das Hintergrundrauschen der Kieler Straße hat ihn beschwingt. Ein halbstündiger Spaziergang an der sechsspurigen Bundesstraße war wie eine Überdosis von allem, was high macht.

Theaterpremiere
Ich habe Bryan Adams geschreddert

Am Sonntag Abend hat die Premiere der “Mittelstandabbaukomödie” von Oliver Bukowski “Ich habe Bryan Adams geschreddert” bei den Hamburger Kammerspielen stattgefunden. Es geht um die Ängste, Sorgen, Unsicherheiten und Hoffnungen von Angestellten und dem Mittelstand allgemein.

Kultur- und Bildungsprojekte
Mehr Weitblick für SOS-Kinder

Die Studenteninitiative Weitblick Hamburg e.V. hat in Kooperation mit dem Familienzentrum Dulsberg des SOS-Kinderdorfs Hamburg ein Ferienprogramm für sozial benachteiligte Kinder organisiert. Ziel des Programms war mithilfe von Kulturprojekten die Kinder ein bisschen weiter über den kulturellen Bildungshorizont hinausblicken zu lassen.

Kunst in Niendorf
Total verfilzt

Masken, Figuren, Handpuppen, Damenhüte und einige Prominente, alle aus Filz, sind ab dem Wochenende in Niendorf zu bewundern. Die Ausstellung der Künstlerin Sigrid Timm beginnt am Freitagnachmittag.

Neue TV-Staffel
Dittsche gedenkt “Kröti”

Auch die Folge von “Dittsche – das wirklich wahre Leben” am letzten Freitag stand im Zeichen des Gedenkens an “Schildkröte”. So ganz ohne ihn geht es eben nicht und so soll der Eppendorfer Grill Zuwachs von einem echten Panzertier bekommen.

Wetter
Der Frühling bleibt die ganze Woche

Das Wetter bleibt frühlingshaft. Mit Temperaturen von bis zu 14 Grad soll es die ganze Woche trocken und heiter bleiben. Erst zum Wochenende hin wird wieder Regen erwartet. Gut, dass die meisten Eimsbütteler das schöne Wetter bereits bestens genutzt haben.

Kurioses
Außenkühlschrank am Studenwohnheim

Nichts geht über ein kühles Bier! Wenn der Kühlschrank zu klein ist werden Studenten kreativ. Dieser Außenkühlschrank ist nicht nur praktisch und dekorativ sondern spart auch noch strom. (gesehen am Studentenwohnheim Unnastraße am Weiher in Eimsbüttel)

Kurioses
Kettenraucher in der Kieler Straße?

Haben wir es hier mit einem Kettenraucher in der Kieler Straße zu tun? Oder wollte sich jemand künstlerisch verausgaben und hat dafür seine alten Zigarettenpackungen verwendet? Ein Hingucker ist es allemal.

In eigener Sache
Mobilität der Zukunft in Eimsbüttel

Wie sieht die Mobilität der Zukunft in Eimsbüttel aus? Gehört das Auto bald der Vergangenheit an? Ersetzen Roboter die Paketboten? Wie steht es um die Fahrradwege in Eimsbüttel? Gemeinsam mit Studierenden der Uni Hamburg haben die Eimsbütteler Nachrichten ein Dossier erstellt, das eine Bestandsaufnahme und den Blick in die Zukunft der Mobilität in Eimsbüttel bietet.

Hilfe für Mütter
Karstadt spendet an “Wellcome”

Die Karstadtfiliale Eimsbüttel hat im Rahmen einer Spendenaktion 2016 rund 14.000 Euro gesammelt. Das Geld geht an Wellcome gGmbH, eine Nachbarschaftshilfe für Mütter mit Babys. Auch 2017 soll die Kooperation weitergehen.

Kurioses
Ein Emu in Berlin

In Eimsbüttel gehört der Emu der Eimsbütteler Nachrichten ja mittlerweile zum Stadtbild. Aber, was macht ein Emu-Bild in Berlin? Gibt es die Eimsbütteler Nachrichten jetzt etwa – ohne, dass wir es mitbekommen haben – auch in Berlin? Weiß jemand, was es mit diesem Kunstwerk auf sich hat?

Neueröffnung
Service-Zentrum des Deutschen Roten Kreuzes

Seit Anfang des Jahres ist das neue Service-Zentrum des DRK-Kreisverbandes Eimsbüttel in der Hoheluftchaussee 145 geöffnet. Hier sollen verschiedene Aktivitäten für Jung und Alt angeboten werden. Mitte Februar ist auch der Seniorentreff in die Geschäftsstelle gezogen.

Grüner Ring
Wandern in Eimsbüttel? Das geht!

Der “Grüne Ring” Hamburgs führt auf rund 100 km einmal um die Stadt. Die Hamburger Umweltbehörde hat acht Vorschläge für Wandertouren auf dem Ring im Angebot. Die Route 2 führt auf circa 13 Kilometern mitten durch Eimsbüttel.

Osterstraße e. V.
Eimsbüttel: Rettung für das Osterstraßenfest

Der Osterstraße e. V. hat heute Antrag beim Bezirksamt Eimsbüttel gestellt. Der Verein ermöglicht das Fest durch den Verzicht auf seine Einnahmen für die Ausrichtung. Damit entlastet der Verein den Betreiber Schankwerk. Grund für den finanziellen Engpass sind fehlende Standmeter nach dem Osterstraßenumbau.

Emu Logo