Politik

Bürgerbeteiligung
Neue Seniorenvertretung für Eimsbüttel

Die ehrenamtliche Seniorenvertetung für den Bezirk Eimsbüttel ist für die nächsten vier Jahre neu aufgestellt. In der Seniorendelegiertenversammlung und im Bezirks-Seniorenbeirat vertreten Senioren die Interessen der älteren Generation. Die konstituierenden Sitzungen fanden am 4. April und am 2. Mai statt.

Kommentar
Carsharing-Projekt “first mover”: Flop oder Top

Was bedeutet es für eine Carsharing – Studie, wenn nur 15 Menschen aus zwei Stadtteilen demnach ihr Auto letztendlich abgeben wollen? Dass im Stadtteil kein Interesse an solchen Angeboten besteht? Oder die Studie falsch angegangen wurde? Weder noch. Es ist eine Sache der Betrachtung.

Grünzug-Umbau
Hunde-Zoff in Eimsbüttel: Leinenpflicht oder nicht am Kaifu-Ufer?

Ein Bürgerbegehren gegen einen Bürgerentscheid in Eimsbüttel? Hundehalter wollen Stimmen gegen die Leinenpflicht am Isebek-Ufer sammeln und damit gegen die Planung des Runden Tischs zum Isebek-Grünzug vorgehen. Dieser wurde nach einem Bürgerentscheid 2013 eingerichtet und soll den Interessen der Bürger beim Umbau Rechnung tragen.

Obdachlos ist auch weiblich
Raum nur für Frauen

Fast ein Viertel der Obdachlosen in Hamburg sind Frauen. Das Leben auf der Straße ist für sie meist gefährlicher als für Männer: Sie sind schutzloser, werden sexuell belästigt. Oder sie halten es in einer Beziehung trotz Gewalt aus, übernachten bei flüchtigen Bekannten. Für wohnungslose Frauen gibt es nur wenige Einrichtungen, die etwas Ruhe und Zuflucht bieten. Eine davon liegt in Eimsbüttel: der Tagestreff „Kemenate“.

Bauarbeiten
Kopfsteinpflaster gerettet, Parkplatzproblematik bleibt

Die Bauarbeiten im Zuge der Sielerneuerung und der Ausbau der Veloroute 2 machen den Straßenbereich um Bismarckstraße, Weidenstieg und Tornquiststraße zur Dauerbaustelle. Zwar soll den Anwohnern das Kopfsteinpflaster erhalten bleiben, der Zugang und das Parken werden jedoch durch die Baumaßnahmen dauerhaft erschwert.

Stadtteilentwicklung
Schnelsen-Süd: Integration am Tandoori-Ofen

Ein großer mobiler Tandoori-Ofen ist der neue Anziehungspunkt in der Sozialwohnsiedlung Schnelsen-Süd. Realisiert wurde das Projekt von der Lawaetz-Stiftung in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Hamburg-Victoria. Es steht im Zeichen der Integration und Stadtteilentwicklung.

Unterkünfte Eidelstedt
Baustopp für Flüchtlingsunterkunft am Duvenacker

Das Verwaltungsgericht Hamburg hat den Weiterbau der Festbauten für Flüchtlinge am Duvenacker in Eidelstedt vorerst gestoppt. Anwohner haben einen einstweiligen Rechtsschutzantrag gestellt. Das Gericht will nun mögliche verletzte Rechte in Bezug auf Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Planung und Umweltverträglichkeit prüfen.

Verfassungsschutz
Nachhilfeschule im Visier des Verfassungsschutzes

Laut Verfassungschutz bestehen bei der Nachhilfeschule Dyck in Eimsbüttel mögliche Bezüge zu Inhalten der “Reichsbürger”-Szene. Die Nachhilfeschule werbe für die Webseite eines Reichsbürgers und unterrichte fragwürdige Inhalte. Die Leiterin der Nachhilfeschule widerspricht den Vorwürfen und kündigt eine Strafanzeige gegen den Verfassungsschutz an.

Schließung
Niendorf kämpft um Flüchtlingsunterkunft

In Niendorf engagieren sich viele Anwohner und Ehrenamtliche für das Fortbestehen der Flüchtlingsunterkunft in der Paul-Sorge-Straße. Die Stadt will das Containerdorf bis zum 30. August schließen. Die Bewohner wollen aber in Niendorf bleiben.

Zeugenaufruf
Aldi-Filiale in Eimsbüttel ausgeraubt

Am Freitagabend um 20:50 Uhr hat ein unbekannter Täter eine Filiale des Discounters Aldi in der Eimsbütteler Chaussee 85 ausgeraubt. Er bedrohte eine Kassiererin mit einer Schusswaffe, entnahm der Kasse mehrere hundert Euro und flüchtete. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Emu Logo