Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Harvestehude

Aktuelle News aus Harvestehude findest du hier in der Übersicht.

Der Stadtteil Harvestehude mit rund 18.000 Einwohnern liegt im Süden des Bezirks Eimsbüttel an der Außenalster.

Das Landesfunkhaus des NDR und die Grindelhochhäuser mit dem Bezirksamt Eimsbüttel bilden zentrale Anlaufpunkte in Harvestehude. Am bekanntesten mag das Tennisstadion Rothenbaum sein; Deutschlands größtes Tennisstadion. Hier haben sich schon Roger Federer und Rafael Nadal den Ball zugespielt.

Ein im Stadtteil fest integriertes Angebot ist der Isemarkt: Jeden Dienstag und Freitag reihen sich von der U-Bahnstation Hoheluftbrücke bis hin zum Eppendorfer Baum Marktstände jeglicher Art aneinander. In der Nähe des Isemarktes liegt auch der Innocentiapark, der bei jedermann beliebt ist.

Ein paar Straßen weiter am Harvestedehuder Weg liegt eine der fünf Hamburger Hauptkirchen, St. Nikolai. Diese gilt als Nachfolgerin der kriegszerstörten Nikolaikirche in der Innenstadt. Hier finden regelmäßig Gottesdienste, Konzerte und andere Veranstaltungen statt.

...

Saxophon, E-Gitarre und Geige – das sind nur einige Instrumente, die im „Corona Blues“ der Ida Ehre Schule spielen. Die Besonderheit: 25 Schüler und Lehrer haben den Song im eigenen Zuhause aufgenommen.

Der „Hamburger Seifenkontor“ muss seine Produktion in Marseille vorfinanzieren. Als kleines Fachgeschäft fällt ihm das nicht leicht – jetzt steigen noch die Rohstoffpreise.

Die Ida Ehre Schule in Eimsbüttel kommt gut mit den neuen Regeln im Unterricht zurecht. Doch der Aufwand ist hoch und Präsenzunterricht bleibt unersetzlich.

Bei einem Unfall in Harvestehude ist eine Fahrradfahrerin leicht verletzt worden. Ein Smart erfasste die Frau beim Abbiegen.

Der syrische Geiger Ghaleb Jazmati gibt heute ein Benefizkonzert auf seinem Balkon in Harvestehude. Mit den Spenden will er seinen Bruder in Damaskus weiterhin unterstützen können.

An einen Mindestabstand ist beim Einkaufen auf dem Isemarkt momentan nicht zu denken. Neue Schutzmaßnahmen sollen für mehr Platz sorgen.

Es ist paradox: Hände waschen kann zurzeit Leben retten. Doch im Hamburger Seifenkontor herrscht tote Hose.

Eine 79-jährige Seniorin hat gemeinsam mit Polizeibeamten einen mutmaßlichen Enkeltrick-Betrüger überführt. Der Verdächtige forderte einen hohen Geldbetrag.

Hamburg hat gewählt! Die Wahllokale sind geschlossen und damit gibt es die erste Prognose zur heutigen Bürgerschaftswahl. Laut dieser wird die SPD erneut stärkste Kraft.

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen