arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten

pressespiegel

Mopo – 18. August 2016 –

“Egal ob eine Messerattacke beim Schröderstift, den Streit um einen Zaun am Isebekufer oder die Umbauten an der Osterstraße – die „Eimsbütteler Nachrichten“ berichten über alles, was in dem gleichnamigen Bezirk und seinen Stadtteilen Hoheluft-West, Eimsbüttel, Rotherbaum, Harvestehude, Lokstedt, Niendorf, Schnelsen, Eidelstedt oder Stellingen, so los ist.” – Hier geht es zum Mopo-Artikel.

Hamburg-deine-blogger-mopo

Zeit – Newsletter Elbvertiefung – 3. Juni 2016 –

“Die 2013 gegründeten “Eimsbütteler Nachrichten” freuen sich über eine steigende Zahl an Facebook-Fans und haben es sogar vom Internet ins Kioskregal geschafft. Ende Juli erscheint die vierte gedruckte Sonderausgabe, finanziert über Anzeigen. Honorare für die Autoren gibt es hier allerdings noch keine. Das soll sich bis Ende des Jahres ändern, erklärt Chefredakteurin Annika Demgen.Immerhin: Die Mitarbeiter aus Verwaltung, IT und Contentmanagement werden bereits bezahlt.” – Zeit Elbvertiefung

taz. Die Tageszeitung – 11. Juni 2016 –

“Gut läuft es derzeit dagegen für die 2013 gegründeten „Eimsbütteler Nachrichten“, die sowohl über Kommunalpolitik berichten als auch etwa über die Wiedereröffnung einer Arko-Filiale in der Osterstraße. Seit Anfang 2015 gibt es einen Print-Ableger auf Zeitungspapier, drei Spezialausgaben – zu Arbeit, Wohnen und Verkehr – sind erschienen. Ende Juli stellt man nun um auf ein vierteljährliches Magazin.

Als Stärke der „Eimsbütteler Nachrichten“ sieht Geschäftsführer Jan Hildebrandt, dass man sich „von Anfang an“ in starkem Maße um die Vermarktung gekümmert habe. Den Erfolg führt er auf die Verhältnisse vor Ort zurück: die gut situierte Einwohnerschaft und das aufgrund der hohen Dichte an Gewerbetreibenden Potenzial an Werbekunden. Hildebrandts Zwischenfazit: „Das Projekt entwickelt sich gut genug, um dabei zu bleiben.“ – taz. Die Tageszeitung

NDR Info – 22. Juni 2016 –

“Eimsbütteler Nachrichten” berichten nicht nur online

“Bei den “Eimsbütteler Nachrichten” glauben sie an ihr Konzept. Geschäftsführer Jan Hildebrandt führt durch die zwei Räume, von denen die Redaktion aus dem Hamburger Bezirk berichtet. Hildebrandt hat die Online-Lokalzeitung vor drei Jahren gegründet. Dass die anderen Online-Projekte nach und nach aufgeben, bedauert er: “Wir haben ja auch angefangen als Hobbyprojekt, aber als es schnell gut ankam und es viele Leser gab, haben uns die ersten Geschäfte und Vereine gefragt, ob sie Werbung schalten können. Es gab keinen Business-Plan, aber es kam gut an, dass wir gesagt haben: “Wir machen weiter, wir machen mehr.” Beitrag auf NDR – auch als Audio.

NDR Hamburg Journal – 25. Juni 2016 –

“Wissen, was vor der eigenen Haustür passiert: Optimistisch sind lokale Nachrichtenblogs in mehreren Stadtteilen gestartet. Nicht alle konnten den Traum am Leben erhalten.”


Hier geht es zum Beitrag des NDR.

NDR Hamburg Journal – 19. April 2016 –

“Mit einem Team von sechs Journalisten aus dem Viertel rief Gründer und Geschäftsführer Jan Hildebrandt die Eimsbütteler Nachrichten im März 2013 ins Leben. Nach zwei Jahren “ehrenamtlichem” Engagement kann sein Verlag im dritten Jahr erste Honorare bezahlen. Hamburg Journal Reporter Christian Buhk besucht die Redaktion im Herzen von Eimsbüttel und erfährt mit welchen crossmedialen Werkzeugen die ursprünglich reine Onlineredaktion den Sprung zur erfolgreichen Printausgabe geschafft hat.” NDR Hamburg Journal

NDR Info – 10. August 2015 –

“Die Eimsbütteler Nachrichten wollen zeigen, dass Print und Digitales sich toll ergänzen können, so die Chefredakteurin. Die zweite Printausgabe zum Thema Wohnen erscheint im September. Die erste ist bereits ausverkauft. Das große Ziel sei, so Demgen, dass sich die Eimsbütteler Nachrichten einmal komplett finanzieren können ‘und dass wir auch in Zukunft guten, unabhängigen Journalismus machen können’.”

Total Lokal: Die Zukunft des Journalismus?

Social Media Week Hamburg – 26. Februar 2015 –

taz. Die Tageszeitung – 2. April 2014 –

“Noch ist Hamburg Axel-Springer-Land, wenn es um die lokalen Printmedien geht. So ist das halt seit der Nachkriegszeit. Es gibt die Tageszeitungen Bild und Welt mit Hamburg-Teil und das Hamburger Abendblatt, das noch zu Springer gehört, aber bereits an die Funke Mediengruppe verkauft wurde. Dazu gesellen sich die Kleinen: die Boulevardzeitung Mopo und die taz.nord.

Blickt man auf die Bezirke in Hamburg, so sind diese von der medialen Berichterstattung gut abgedeckt. Das hat die Hansestadt nicht unbedingt den sogenannten traditionellen Medien zu verdanken, sondern den hyperlokalen Blogs, die junge Journalisten in den letzten Jahren in den Bezirken gegründet haben.

(…)

Die Blogs, meist zwei Jahre alt, sind die Eimsbütteler Nachrichten im Bezirk Eimsbüttel, HH-Mittendrin für den Bezirk Mitte, Wilhelmsburg Online für den Südwesten und das bezirksübergreifende Magazin Elbmelancholie. Themen: Lokalpolitik, Gesellschaft, Kultur und Digitales...”

Hyperlokales Hamburg

Weitere Berichte:

Hamburg Journal – Januar 2015 – “Eimsbütteler Nachrichten gedruckt”

NORDSPITZE Juli 2014 – S. 8 “Brandaktuelles aus der Nachbarschaft”

textintern 16 – April 2014 – S.6 “Stadtblogs HH”

“Alles so schön vielfältig hier.”

Message Februar 2014 – S. 57

Streitgespräch zum Thema »Das nützt meinen Lesern nicht«

Zapp Blog

Bildungsbürgerpostille meets Lokalblogger

Next Media “Hyperlocal Heroes”

“Die Eimsbütteler Nachrichten sind ein Medien-Projekt, bei dem die Nähe zum Stadtteil einfach zum Konzept gehört.”

 


Presseanfragen

Telefon: +49 40 558 922 41

presse@eimsbuetteler-nachrichten.de

Anzeige

News

23. Mai 2019

Stadtentwicklung
Die ersten Entwürfe für das neue Stadtquartier

Bis zu 900 Wohnungen sollen auf dem Beiersdorf-Gelände entstehen. Am Samstag stellen die Planer ihre ersten Entwürfe vor. Wie wird das Quartier aussehen? Welche Vorgaben haben sich für die Planer ...

Vanessa Leitschuh
23. Mai 2019

Europawahl
CDU-Kandidat Heintze fordert strengere Regeln für Migration

Der Hamburger CDU-Kandidat für die Europawahl Roland Heintze will mit einer klaren Linie im Bereich Migration überzeugen. Sonst gäbe es nicht nur auf politischer, sondern auch auf gesellschaftlicher Ebene ein ...

Catharina Rudschies
23. Mai 2019

Vandalismus
Update: Scheiben von FDP und Grünen eingeschlagen

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sind die Scheiben des Abgeordnetenbüros der FDP und des Parteibüros der Grünen Eimsbüttel eingeschlagen worden. Die Tat könnte politisch motiviert sein, da am ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Eimsbüttels Artists
Tonbandgerät: Viel Lärm um viel

Ein Tonbandgerät kann Momente aufnehmen, speichern und auf Knopfdruck abspielen lassen. Das faszinierte eine Eimsbütteler Musikgruppe so sehr, dass sie sich nach dem analogen Gerät zur Tonaufzeichnung benannte. Während der ...

Alicia Wischhusen
22. Mai 2019

Europawahl
Fit für die Zukunft? “Wir müssen Innovationen fördern”

Hamburg ist ein starker Wirtschaftsstandort. Trotzdem hinken wir im internationalen Vergleich hinterher, wenn es um Digitalisierung und Innovationen geht. Wie können wir das ändern? Ein Gespräch mit dem FDP-Kandidaten für ...

Catharina Rudschies
22. Mai 2019

Partizipation
Schnelsener Zentrum gestalten: Bürgerbeteiligung online möglich

Bis zum 14. Juni können Bürger Anregungen und Ideen zur Mitgestaltung der Frohmestraße als Schnelsener Zentrum online einreichen. Die Themen reichen von Verkehr bis Freizeitgestaltung. ...

Sahra Vittinghoff
22. Mai 2019

Europawahl
“Der Klimakrise mit geballter Kraft entgegentreten”

Der Klimawandel ist eines der dringendsten Themen unserer Zeit. Wir sprachen mit der Eimsbüttelerin und Landesvorsitzenden der Grünen Anna Gallina, warum eine Klimapolitik auf europäischer Ebene so wichtig ist. ...

Catharina Rudschies
21. Mai 2019

Europawahl
Wie betrifft uns die Politik der EU? Ein Gespräch zur Europawahl

Steckt die Europäische Union (EU) in einer Krise? Und wie betrifft uns als Eimsbütteler die Politik der EU? Ein Gespräch mit dem Hamburger SPD-Kandidaten für die Europawahl Knut Fleckenstein über ...

Catharina Rudschies
21. Mai 2019

Klima
Uni Hamburg: Außenminister Maas informiert sich zur Klimaforschung

Bei einem Besuch an der Universität Hamburg hat sich der Außenminister Heiko Maas über die Klimaforschung informiert. Maas sprach dabei auch die politische Bedeutsamkeit zuverlässiger Studien an. ...

Alicia Wischhusen
21. Mai 2019

Bezirkswahlen
Piraten fordern im Bezirk mehr Transparenz und Beteiligung

Digitale Systeme haben das Potenzial, Transparenz und Bürgerbeteiligung in der Politik zu stärken. Martin Siebert-Schütz, Spitzenkandidat der Piraten für die Bezirkswahl in Eimsbüttel, erklärt im Interview, warum das gerade in ...

Catharina Rudschies
20. Mai 2019

Bezirksversammlung
FDPler und Ex-AfDler gründen Fraktion in Eimsbüttel

Seit Freitag besteht in der Bezirksversammlung Eimsbüttel das Bündnis "Liberale Fraktionsgemeinschaft Eimsbüttel". Das FDP-Mitglied Müller-Sönksen hat sich darin mit zwei ehemaligen AfD-Mitgliedern zusammen geschlossen. Wie kam es dazu? ...

Alicia Wischhusen

Unsere Partner

Anzeige