Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Hoheluft

Aktuelle News aus Hoheluft findest du hier in der Übersicht.
Hoheluft-Ost und Hoheluft-West zählen zu den am dichtesten besiedelten Stadtteilen Deutschlands. Dementsprechend eng wird es manchmal auf den Straßen. Zum Beispiel in der vielbefahrenen Hoheluftchaussee: In den zahlreichen Boutiquen und Supermärkten bieten sich den Anwohnern so einige Einkaufsmöglichkeiten.

Trotzdem geht es in Hoheluft auch dörflich zu. Wie im ruhigen Eppendorfer Weg. Hier reihen sich Bistros, Cafés und Restaurant aneinander und laden zur kulinarischen Entdeckungsreise ein. Besonders beliebt: die Eppendorfer Grillstation, die aus der Fernsehserie „Dittsche“ mit Olli Dittrich bekannt ist.

Wem das bunte Treiben zu viel wird, der entspannt sich im Mansteinpark.  Der Grünstreifen am Isebekkanal wird von Anwohnern zum Spazierengehen und Entspannen genutzt. Übrigens: Der drei Kilometer lange Kanal mündet in der Alster.

Architektonisch sind beide Stadtteile von den edlen Bauten der Gründerzeit geprägt. Wohl einer der Gründe, warum das Generalsviertel in West und die Falkenried-Terrassen in Ost zu den begehrtesten – aber auch teuersten – Wohnadressen der Stadt gehören.

...

Von Naturschutzgebieten hat jeder schon gehört. Eine Institution im Grindel überträgt das Konzept nun auf die Kunst und schafft ein Kunstschutzgebiet. Wie Eimsbüttel dabei zum Vorreiter wird.

Am frühen Samstagmorgen ist eine Pizzeria in der Gärtnerstraße ausgebrannt. Was bisher bekannt ist.

Immer mehr Menschen in Eimsbüttel vermieten ihre Wohnungen an Feriengäste. Doch auch die Zahl der Beschwerden und Bußgelder hat zugenommen.

In den letzten Tagen ist der Winter nach Hamburg zurückgekehrt. Doch manche Straßen und Wege wurden nicht geräumt. Wer ist in der Pflicht? Eine Übersicht.

Was, wenn übermorgen alles besser wird? Wenn sich Lösungen
durchgesetzt haben, die heute noch in den Kinderschuhen stecken?
Eimsbüttel im Jahr 2050.

Von der Wunderkerze bis zum Pflaster: In Eimsbüttel haben kluge Köpfe manche innovative Idee ausgetüftelt, die heute weltweit verwendet werden.

Vor 75 Jahren verabschiedeten die Vereinten Nationen die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“. Der Jurist Georg Winter fordert eine Ergänzung der Charta – um die Rechte der Natur.

2024 will der Bezirk verschiedene Projekte umsetzen – darunter viele für Kinder und Jugendliche. Doch zwei Vorhaben droht das Aus.

Wir präsentieren die 33. Ausgabe des Eimsbütteler Nachrichten Magazins – und reisen in die Zukunft. Jetzt druckfrisch am Kiosk ums Eck.

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern

Winterangebot

*danach 40 € pro Jahr I Gültig bis 29.2.2024 und nur für Neukunden