Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Yvonne Trübger freut sich auf kreative Bewerbungen um die 15 Klaviere
Yvonne Trübger freut sich auf kreative Bewerbungen um die 15 Klaviere. Foto: Christiane Tauer
Jubiläumsaktion

Zum Jubiläum: Pianohaus Trübger verschenkt Klaviere

Das Pianohaus Trübger im Schanzenviertel feiert in diesem Jahr sein 150. Jubiläum. Zum Dank für die jahrzehntelange Treue der Kundschaft gibt es ein Geschenk: 15 Klaviere.

Von Christiane Tauer

Eine große Feier zum 150-jährigen Bestehen? Nein, das würde sich in diesen Zeiten einfach nicht richtig anfühlen, findet Yvonne Trübger. „Die Kulturbranche hat in der Corona-Pandemie ja am meisten gelitten, da hätte ein Fest einfach nicht gepasst.“ Stattdessen entschied sich die Inhaberin des traditionsreichen Pianohauses an der Schanzenstraße für eine besondere Aktion, mit der sie den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt etwas zurückgeben kann.

Anzeige

„Wir wollen für jedes Jahrzehnt, das wir bestehen, als Dankeschön ein Klavier stiften.“ Insgesamt ergibt das somit 15 Klaviere, um die sich jeder, der dieses Instrument liebt, bewerben kann. Und mit „jeder“ meint Yvonne Trübger auch wirklich jeden – wenngleich es eine Beschränkung gibt: Die Person muss aus Hamburg oder dem Hamburger Speckgürtel stammen.

Leidenschaft für Klavierspiel soll deutlich werden

Ansonsten gibt es keine formalen Voraussetzungen, die der Bewerber oder die Bewerberin erfüllen muss. Damit die Aktion jedoch nachhaltig ist, soll die Bewerbung deutlich machen, welche große Leidenschaft hinter dem Wunsch nach einem Klavier steckt und warum man sich bisher noch kein eigenes Instrument gekauft hat.

Die Bewerbung kann per Video, Text, Audiodatei oder Bild eingereicht werden. Es gibt keine feste Vorgabe – nur kreativ soll sie sein. Bewerbungsschluss ist voraussichtlich vor den Hamburger Sommerferien. Eine Jury, deren Zusammensetzung Yvonne Trübger noch bekannt geben wird, soll danach die 15 Glückspilze auswählen.

Gewinner sollen ein Konzert geben

Die Übergabe der Klaviere mit einem Gesamtwert von rund 100.000 Euro ist für Oktober geplant, denn dann steht auch das tatsächliche Firmenjubiläum an. „Um die Aktion abzurunden, planen wir ein Konzert mit den Gewinnern.“ Zwingen will sie dazu aber niemanden, die Entscheidung zur Teilnahme soll freiwillig sein.

Die genauen Formalitäten der Bewerbung gibt Yvonne Trübger in Kürze auf der Website ihres Pianohauses bekannt. Wer sich vorab informieren möchte, kann sich bei ihr unter der Telefonnummer 040/437015 oder per E-Mail an info@pianohaus-truebger.de melden.

beenhere

Das Pianohaus Trübger

Der Instrumentenbauer und Klavierstimmer Friedrich Reinhold Trübger legte 1872 den Grundstein des Unternehmens, das sich rasch zu einer festen Hamburger Institution entwickelte. Sitz war von Anfang an das Schanzenviertel, das damalige Klavierbau-Zentrum Hamburgs. Heute ist das Pianohaus eines der letzten unabhängigen Fachgeschäfte für Klaviere und Flügel der Stadt und wird in mittlerweile vierter Generation von der ausgebildeten Klavierbauerin Yvonne Trübger geführt. Kundinnen und Kunden finden hier auf 700 Quadratmeter Ausstellungsfläche Modelle der unterschiedlichsten Marken – vom Einsteiger-Klavier bis zum hochkarätigen Konzertflügel. 80 Prozent der Instrumente sind mit Silent-System verfügbar und damit auch für hellhörige Hamburger Etagenwohnungen geeignet. Zudem hat das Pianohaus 600 Mietklaviere im Angebot. Die Mietzahlungen werden bei einem späteren Kauf mit dem Kaufpreis verrechnet.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Der Kampf ums Klo an der Osterstraße geht in die nächste Runde. Peter Gutzeit (Die Linke) und Ellen Schuttrich (CDU) sammeln parteiübergreifend Unterschriften für eine öffentliche WC-Anlage. Sie sind sich sicher: Diesmal stehen die Chancen gut.

Seit mehreren Wochen stehen die Räume des „Superbiomarkts“ leer. Noch gibt es keinen Nachmieter.

Der „eimsbuettel.shop“ ist online! SPD-Politiker Niels Annen hat ihn getestet und seine bestellte Seife direkt beim „Seifenkontor“ in der Oberstraße abgeholt.

Im Café „Le Parisien“ an der Gärtnerstraße werden Croissants und Baguettes selbst gebacken. Neueröffnung.

-
Neu im Stadtteilportal
Antiquitäten Michael Klaas

Wrangelstraße 108
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern