Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Hamburg

...

Seit heute Mittag ist der „Wahl-O-Mat“ zur diesjährigen Bürgerschaftswahl online. Unentschlossene Wähler können hier ihre eigenen Positionen mit denen der antretenden Parteien vergleichen.

Jedes Jahr kommen tausende minderjährige Flüchtlinge ohne ihre Familien nach Deutschland. 2016 gründete der Kinderschutzbund Hamburg ein Projekt, bei dem Paten und Vormundschaften für die unbegleiteten Jugendlichen gesucht werden.

Am Freitagabend kletterten zwei 16-Jährige auf das Dach der U3. Dabei verletzte sich einer der Jugendlichen schwer und musste im Krankenhaus notoperiert werden. Die Polizei hat die ersten Ermittlungen übernommen.

Sechs Wochen nach der Bundestagswahl gibt es noch keine neue Regierung. Die Hürden für eine Jamaika-Koalition scheinen derzeit unüberwindbar. Wir haben die Eimsbütteler Direktkandidaten von CDU, FDP und GRÜNE gefragt, wie es derzeit in Berlin aussieht.

Delegiertensitzung im ETV: Neben der positiven Entwicklung der Mitgliederzahlen und der Auszeichnung des Flüchtlingsprogramms Refugees@ETV ließ der Vorstand auch kritische Töne verlauten. An den Sportflächen in Hamburg müsse sich etwas ändern, fordert der Verein.

Hamburg soll in Bewegung kommen: Der Senat hat den Masterplan „Active City“ zum Ausbau der Sportinfrastruktur beschlossen. Auch zwei größere Projekte in Eimsbüttel sind geplant.

Der erste Tag der Herbstferien – trotzdem ist das Audimax der Uni Hamburg brechend voll. Bei der Kinder-Uni haben Kinder zwischen 8 und 12 Jahren jeden Montag die Möglichkeit, kostenlos an Vorlesungen teilzunehmen. Das Programm läuft noch bis zum 20. November.

Betroffen ist nicht nur Eimsbüttel, sondern ganz Hamburg. Dort wird ab 2018 die Reinigungsgebühr eingeführt. Ziel ist es, die Reinigung zu intensivieren, so dass Hamburgs Parks, Plätze und Straßenzüge in Zukunft gepflegt und möglichst frei von Müll sind.

Diesmal also wirklich: Die Bezirksversammlung hat vier Ehrenamtliche mit dem Bürgerpreis 2016 geehrt. Heide Kadula, Olaf Jessen, Susanne Kostorz und Kadriya Sakrak setzen sich mit großem Engagement für das Zusammenleben in Eimsbüttel ein.

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen