arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Von Wurzeln, Kolibris und magischen Punkten

Messe

Von Wurzeln, Kolibris und magischen Punkten

Endlich tun, was man eigentlich will. Über Umwege haben die meisten Aussteller der Messe “that’s my business” zu ihrem eigenen Unternehmen gefunden. Seit Freitag zeigen sich die jungen Firmen im Hamburg-Haus Eimsbüttel.

schedule Lesezeit ca. 3 min.

Behutsam nähert sich die dicke rote Nase, der Mund grinst wirr, entblößt zwischen den Schneidezähnen eine beeindruckende Lücke. “Der magische Punkt, den schenk’ ich dir”, murmelt Clownin Visionella und tippt mit dem Zeigefinger in die Luft. Dann dreht sie sich um und verschwindet zwischen den Ständen im Foyer des Hamburg-Hauses. Zurück bleibt ein verwirrter Gast der Messe „that’s my business“, die am Freitag und Samstag in Eimsbüttel stattfindet. Was soll der Zirkus inmitten der 88 Kleinunternehmer, die sich hier präsentieren?

Clownin Visionella
Clownin Visionella berät auch Trauernde.

Visionella alias Ulrike Göking gehört zu den Ausstellern. 2010 hat sie sich nicht nur mit roter Pappnase, sondern auch als Mediatorin, Trauerbegleiterin und Coach selbstständig gemacht. Wie viele der Teilnehmer hatte sie zuvor beruflich ganz andere Wege eingeschlagen – mit 48 Jahren stieg sie aus Werbebranche und Hotellerie aus.

Kooperieren, nicht konkurrieren

Endlich tun, was man eigentlich will – so formuliert es die Organisatorin der Messe, Heike Andersen. Zum dritten Mal präsentiert die Hamburgerin das Event. „Viele Teilnehmer sind hier mit der zweiten Karriere unterwegs“, sagt sie. Die Vielfalt reicht von Heilpraktikern und Köchen bis hin zu Designern. Gemein ist ihnen allen, dass sie kleine Unternehmen in Hamburg führen – manche haupt-, viele nebenberuflich. Die Messe soll dabei helfen, ineinander Partner und nicht Konkurrenten zu sehen.

Den Plan für das Projekt fasste Heike Andersen spontan: „Die Idee hat mich gefunden, nicht andersherum“, erinnert sie sich. Mit 49 Jahren stieg sie aus der Werbebranche aus und startete mit Feng Shui und einem Catering-Service in die Selbstständigkeit. „Da merkte ich erst, dass dieser Kraftakt von der Gesellschaft überhaupt nicht gewürdigt wird“, kritisiert Andersen. Dabei böten allein in der Hansestadt zehntausende  Kleinunternehmer Arbeitsplätze und innovative Ideen. „Diesen Verdienst will ich mit der Messe sichtbar machen.“

Kolibri statt Airbus

Marina Schmid und ihre "Kamala Kollektion"
Marina Schmid und ihre “Kamala Kollektion”

Auf der Messe gelingt das: Bunt sind die Stände und professionell. An den Shirts und Taschen von Marina Schmid zum Beispiel bleibt sofort der Blick hängen. Ein Kolibri mit ausgestreckten Flügeln ziert grasgrüne, weiße oder violette Stoffe. Schmid war mehrmals als Besucherin auf der Messe, dieses Jahr stellt sie zum ersten Mal selber aus. „Ich möchte mein Sortiment zeigen, mein Netzwerk pflegen“, sagt die Ottenserin. Seit zwei Jahren ist sie selbstständig, vorher arbeitete sie lange für Airbus. Rentiert sich das Ganze denn? „Nein“, gibt Schmid zu, wirkt dabei aber nicht unglücklich. „Hauptberuflich geht das nicht. Aber das ist auch nicht mein Ziel. Ich arbeite mit Textilien, weil es mir Spaß macht – Hauptsache, diese Motivation geht nicht verloren.“

Markus Megyeri
Markus Megyeri setzt auf grüne Smoothies.

Ambitionierter geht Markus Megyerie mit seiner Firma „Go Superfood“ an sein Projekt heran. Auch er stellt dieses Jahr zum ersten Mal bei „that’s my business aus“, will hier Kontakte knüpfen und für seine Idee werben. Seit gut einem Jahr liefern sein Team und er frische Smoothies und so genannte Superfoods an Firmen. „Ich könnte das 500 Stunden die Woche machen“, sagt er. „Die Nachfrage überrollt uns.“ „Superfoods“ sind Pulver mit exotischen Namen wie „Lucuma“, „Baobab“ oder „Maca“. Die gemahlenen Wurzeln aus fernen Ländern sollen mit einer besonderen Dichte an Vitalstoffen eine außergewöhnlich gesunde Ernährung garantieren.

Kleinunternehmer als Stütze der Wirtschaft

Heike Andersen: "Die Öffentlichkeit soll uns endlich wahrnehmen!"
Heike Andersen: “Die Öffentlichkeit soll uns endlich wahrnehmen!”

„All diese Ideen prägen und tragen unsere Wirtschaft“, davon ist Organisatorin Andersen überzeugt. Sie hofft, dass mit Hilfe der Messe vor allem Politiker neben den gängigen großen Betrieben endlich auch die „eigentliche Stütze“ der Ökonomie wahrnehmen: die Kleinunternehmer. Ob insbesondere ihre 88 diesjährigen „Schützlinge“ sich auf Dauer am Markt halten können, ist zwar ungewiss. „Natürlich gilt das Gesetz des Stärkeren, und das hat auch seinen Sinn“, sagt Andersen. „Aber um in diesen Wettkampf zu treten, muss jeder erst mal eine faire Chance bekommen.“

 

Die Messe „that’s my business“ findet am 7. und 8. Juni 2013 im Hamburg-Haus Eimsbüttel statt. Neben den Ständen der Aussteller bietet sie zwischen 11 und 18 Uhr zahlreiche Vorträge. Mehr Informationen: www.thats-my-business.de

 

Anzeige

News

15. Dezember 2018

Neueröffnung
“Monsieur Rémi” bringt Galettes nach Eimsbüttel

Mit der Eröffnung des kleinen Restaurants "Monsieur Rémi" haben nun bretonische Klassiker wie Galette an die Osterstraße gefunden. Ein Besuch lohnt sich. ...

Fabian Hennig
14. Dezember 2018

Schließung
Cosy Bar muss nach 18 Jahren schließen

Fast zwei Jahrzehnte gehörte die Cosy Bar zum Nachtleben Eimsbüttels. Nun bekam Betreiber Marco Scheffler überraschend die Kündigung. ...

Vanessa Leitschuh
13. Dezember 2018

Neueröffnung
“Hatari” im Eppendorfer Weg eröffnet

Seit vergangenem Donnerstag hat im Eppendorfer Weg das Hatari geöffnet. Die neue Filiale ist nun schon das vierte Restaurant seiner Art. Den schmackhaften süddeutschen Gerichten und der Schwarzwaldatmosphäre tut das ...

Fabian Hennig
13. Dezember 2018

Hamburger Sportgala
Eimsbüttel siegt beim “Sportler des Jahres”

Gleich drei der vier Auszeichnungen bei der gestrigen Hamburger Sportgala gingen an Eimsbütteler Sportler: Die Auszeichnungen für den "Sportler des Jahres", die "Mannschaft des Jahres" und der "Ehrenpreis". ...

Fabian Hennig
Veranstaltung am 13. Dezember um 19:00

Beer Tasting im Mr. Ape

Wer des Glühweins in der Vorweihnachtszeit schon überdrüssig ist, für den ist das Beer Tasting im Mr. Ape die perfekte Abwechslung zum abendlichen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt. Gemeinsam mit der BrewDog ...

Eimsbütteler Nachrichten
Veranstaltung am 21. Dezember um 21:00

Singer/Songwriter Sebó im Birdland

Rap meets Songwriting: Mit Sebó könnt ihr im Birdland einer wunderbaren Vermischung dieser beiden Musikstile lauschen. Als Special Guest ist bei diesem Auftritt Joe Welsing mit dabei.  Das Gitarrespielen hat Sebó sich ...

Fabian Hennig
11. Dezember 2018

Polizei
Mutmaßliche IS-Unterstützerin in Eimsbüttel festgenommen

Die Bundespolizei hat eine Eimsbüttelerin festgenommen, die beschuldigt wird, den IS unterstützt zu haben. ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 22. Dezember um 17:15

Märchenerzählerin am Weihnachtsmarkt Apostelkirche

Der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche ist in vollem Gange, zwischen Glühweinduft und Tannenzweigen werden eure Kleinen von der Märchenerzählerin in verzauberte Welten gebracht. Der Weihnachtsmarkt an der Apostelkirche zählt zu ...

Alicia Wischhusen
Veranstaltung am 14. Dezember um 20:00

“MusicUnited”: Musikprojekt für geflüchtete Menschen

Musik vereint. Die Sprache der Musik wird international gesprochen und vereint Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Aus diesem Grund hat das “Eidelstedter Bürgerhaus” das Projekt “MusicUnited” gegründet. Das so entstandene Ensemble tritt am ...

Alicia Wischhusen
9. Dezember 2018

Literatur
Autorin auf vier Pfoten: “Ich, Mina aus der Gärtnerstraße”

Die Eimsbütteler Autorin Susanne Bienwald hat vor kurzem ihr neues Buch "Ich, Mina aus der Gärtnerstraße" veröffentlicht - oder war es doch ihr Hund Mina? ...

Alicia Wischhusen
7. Dezember 2018

Radfahren
Lenzsiedlung: Sammelaktion für kostenloses Lastenrad

In Lokstedt sollen bald schwere Lasten einfach, umweltfreundlich und kostenlos mit einem Lastenrad transportiert werden können. Eine Initiative sammelt Spenden für die Anschaffung. ...

Nele Deutschmann
7. Dezember 2018

CDU-Parteivorsitz
CDU-Parteitag: Eimsbüttelerin Angela Merkel bekommt Nachfolgerin

Am Freitagnachmittag ging bei der CDU eine Ära zu Ende, nach 18 Jahren gibt Bundeskanzlerin Angela Merkel den Parteivorsitz an Annegret Kramp-Karrenbauer ab. Dass Merkel in Eimsbüttel geboren wurde und ...

Fabian Hennig
7. Dezember 2018

Weltraumgrüße
Uni Hamburg: Viele Grüße aus dem Weltraum

Die Universität Hamburg hat einen Gruß aus den Weiten des Universums erhalten. Mit einer Videobotschaft richtete sich ISS-Kommandant Alexander Gerst an die Studierenden und Mitarbeiter seiner ehemaligen Universität. ...

Fabian Hennig
Anzeige
7. Dezember 2018

Stellenangebote EMU
Werkstudent im Marketing gesucht

Die Eimsbütteler Nachrichten sind ein crossmediales Nachrichtenmagazin aus Hamburg. Mit tagesaktueller Berichterstattung online und einem vierteljährlichen Printmagazin versorgen wir den Bezirk Eimsbüttel mit spannenden Themen aus dem Viertel. Ein gut ...

Eimsbütteler Nachrichten

Unsere Partner

Anzeige