Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Bar

...

Christian Schätzel bringt Wein aus der „rheinhessischen Toskana“ nach Eimsbüttel. Mit seinem Partner hat er den Concept Store „Kapellenhof 5“ eröffnet.

Ein Nachfolger für den „Saal II“: Im neu eröffneten „Blattgold“ serviert die Fernsehköchin Zora Klipp zusammen mit ihren Geschwistern gediegene Cocktails. Was noch geplant ist.

Frühstück, Bistro, Café: Mit „Braena“ will Inhaber Krenar ein Wohnzimmer für Eimsbüttel schaffen.

Vielen ist die Kneipe in der Methfesselstraße 88 noch als „Eimseck“ bekannt. Die neuen Inhaber haben den Namen und das Konzept geändert. Am Freitag startet „Cherry Stones“.

Ihre Gesichter sind im „Urknall“ bekannt: Ein Stammgast und vier (Ex-)Mitarbeitende haben die Kneipe übernommen. Was sich jetzt verändert.

Korruption, Menschenrechtsverletzungen, Queerfeindlichkeit – Themen, die in Verbindung mit der anstehenden Fußball-Weltmeisterschaft in Katar aufkommen. Mehrere Eimsbütteler Bars und Kneipen haben sich deswegen entschieden, die WM nicht zu übertragen.

Die Betreiber des „Lál pera“ haben vom Vermieter die Kündigung erhalten. Im September sollen sie ausziehen – ebenso die benachbarte Videothek „Movie Star“. Nachbarn versuchen das zu verhindern.

Die Sperrstunde für Bars und Clubs ist gefallen. Aber Eimsbüttels Gastronomen fehlt Personal. Es ging in der Corona-Krise verloren.

Im Lockdown zehrten vielen von den Erinnerungen an den letzten Besuch beim Italiener, sehnten sich nach einem Absacker im Pub. Monate nachdem die
Gastro­nomie wieder geöffnet hat, stellt sich die Frage: Bleibt nach Corona alles beim Alten? Über Veränderungen in der Eimsbütteler Gastronomie.

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern

Winterangebot

*danach 40 € pro Jahr I Gültig bis 29.2.2024 und nur für Neukunden