Literatur

Hamburger Buchhandlungspreis
Buchhandlung Lüders: Kleine Schätze

Am 3. September wird zum zweiten Mal der Hamburger Buchhandlungspreis verliehen. Aus Eimsbüttel sind vier Buchhandlungen nominiert. Eine davon ist Lüders Buchhandlung und Antiquariat. Seit 60 Jahren ist der Laden mit Bücherregalen bis zur Decke nicht aus dem Heußweg wegzudenken.

Birgit Rabisch und der Zeitgeist

Wieviel Glück braucht man, wenn man aus den Themen Gentechnik und Identität einen Roman gestaltet? Birgit Rabisch erzählt in einem Interview warum ein Buch fast in der Schublade gelandet wäre.

Kurzgeschichte

Ein Schüler des ATH schreibt in seiner Freizeit Kurzgeschichten. Den Eimsbütteler Nachrichten hat er eine zur Verfügung gestellt.

Eine Hommage an die Sprache

Die Autorin Heike Suzanne Hartmann-Heesch begeistert und empört mit ihren dichten Erzählungen. Bei einem Kaffee im Café Strauss gewährt die Eimsbüttelerin einen Blick in ihre stillen Momente.

Geheimrezept zum Kinder-Krimi

Am 17. November lesen Ina Rometsch und Martin Verg in der Buchhandlung Lüders aus ihrem Kinderkrimi „Geheimsache Labskaus“. Die Geschichte spielt in Hamburg und erzählt von einer Hundeentführung, einer obskuren Erziehungsanstalt an der Elbe, verrückten Wissenschaftlern und immer wieder Labskaus. Nora Helbling hat den Eimsbütteler Autoren Martin Verg getroffen.

Emu Logo