Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

DLRG

...

Zum 30. Mal wurde am Mittwoch der „Nivea Preis für Lebensretter“ vergeben. Prominente Laudatoren ehrten in vier Kategorien besondere Personen und Gruppen, die sich mit Rettungsmaßnahmen rund ums Wasser ausgezeichnet hatten. Ein Niendorfer Schwimmlehrer erhielt einen Sonderpreis.

Um Seglern, Ruderern und Kanuten ausreichend Sicherheit zu gewährleisten, bedarf es eines Wasserrettungszentrums an der Alster. Der Wille vom Senat ist da und die Gelder stehen bereit, aber die Baugenehmigung konnte auch nach knapp zwei Jahren Planung noch nicht erteilt werden.

Im Rahmen der Aktion „Hamburg räumt auf!“ befreiten die Tauchgruppen der Feuerwehr, Polizei und DLRG den Isebekkanal von Müll und verrotteten Gegenständen. Neben dem gängigen Alltagsmüll wurden auch sperrige und vermooste Einkaufswagen geborgen.

Die DLRG und Beiersdorf haben am Donnerstagabend in Eimsbüttel die „Lebensretter 2016“ geehrt. Unter den Preisträgern war auch der Grundschüler Markus Rud. Der Neunjährige hatte seinen zweijährigen Bruder nach einem Sturz in einen Pool wiederbelebt.

Seit mehr als 20 Jahren hilft die DLRG als Teil der ARGE Wasserrettung Menschen in Seenot auf der Außenalster. Selbst sind die Rettungsschwimmer jedoch ohne Schutz. Sie haben keinen Stützpunkt. Ihre Motorboote liegen lediglich zur Untermiete vor Ort. Im November wird sich die Unterbringungslage weiter zuspitzen.

Eimsbüttel+

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern