Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

HSV

Der Hamburger SV (Hamburger Sportverein) ist zwar im Volkspark beheimatet, hat aber auch diverse Spielstätten im Bezirk Eimsbüttel. Die U23 beispielsweise trägt ihre Heimspiele im Wolfgang-Meyer-Stadion in der Hagenbeckstraße 124 aus.

...

Am Sonntag kommt es zu einem ganz besonderen Fußballspiel. Im Volksparkstadion trifft der HSV nach langer Zeit wieder auf den FC St. Pauli. Das Derby sorgt bei den Hamburgern derzeit für reichlich Gesprächsstoff.

Am Montagabend hatte das Stück „Heiß auf 2. Liga“ Premiere in den „Hamburger Kammerspielen“. Zu der Uraufführung der Komödie über den Abstieg des HSV kamen einige Prominente.

Die Hamburger Kammerspiele läuten die 15. Spielzeit ein. Mit einem bunten Programm kommt das Privattheater aus der Sommerpause zurück. Intendant Axel Schneider zeigt sich sehr zufrieden mit dem neuen Spielplan. Ein Überblick.

Nach der Sommerpause wird es sportlich in den Hamburger Kammerspielen. Das renommierte Privattheater feiert im September die Uraufführung einer Komödie um den HSV.

Erinnerungen an Gerhard Lickfett
Der Kaptein ist tot

Gerhard Lickfett ist am 19. Februar 2017 in Hamburg gestorben. Der Lokstedter war Kapitän auf mehreren Großseglern, leidenschaftlicher Leichtathlet und Tänzer. Im März wäre er 80 Jahre alt geworden. Erinnerungen an eine eindrucksvolle Persönlichkeit.

Der HSV und die Stadt Hamburg wollen Spiele der Europameisterschaft im Jahr 2024 im Volksparkstadion ausrichten und damit Teil der deutschen Bewerbung für die 17. UEFA Euro werden. Bis zum 3. März müssen die Länder ihre Bewerbung einreichen, die Vergabe des Turniers erfolgt voraussichtlich im Herbst 2018.

Testspielniederlage für die U21 des HSV. Am Samstag verlor der Bundesliga-Nachwuchs gegen die U23 von Werder Bremen mit 4:7. Coach Dirk Kunert war dennoch zufrieden.

Was sagt Eimsbüttel?
HSV stellt Gisdol offiziell vor

Der Hamburger SV hat einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Bereits am Sonntagabend verkündete der Klub, dass Markus Gisdol der neue Trainer der Rothosen wird. Am Montagmittag wurde der 47-Jährige dann offiziell vorgestellt.

Der letzte Spieltag der Saison ist beendet und gleich drei Eimsbütteler Vereine haben sich vor dem Abstieg gerettet. Der FC St. Pauli konnte mit einem 3:1 gegen Havelse den Verbleib in der Regionalliga Nord sichern und der SV Eidelstedt und Germania Schnelsen setzten sich im spannenden Abstiegskampf der Landesliga Hammonia durch.

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen