arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen “Heiß auf 2. Liga” feiert Premiere mit viel Prominenz
Das Stück "Heiß auf 2. Liga" kam beim Publikum gut an. Foto: Bo Lahola

Theater

“Heiß auf 2. Liga” feiert Premiere mit viel Prominenz

Am Montagabend hatte das Stück “Heiß auf 2. Liga” Premiere in den “Hamburger Kammerspielen”. Zu der Uraufführung der Komödie über den Abstieg des HSV kamen einige Prominente.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Am Montagabend war die Premiere des Stücks “Heiß auf 2. Liga” in den “Hamburger Kammerspielen”. Regisseur Gil Mehmert, der auch schon “Das Wunder von Bern“ auf die Bühne brachte, inszenierte ein Theaterstück rund um den HSV.

Dabei ging es um den Abstieg und die Misswirtschaft der letzten Jahre. Franz-Joseph Dieken spielt die Rolle des HSV-Investors Hala und drückte dem Stück mit seinem eigenen Stil den Stempel auf. Er erinnerte dabei sehr an HSV-Mäzen Klaus Michael Kühne: “Nicht mal absteigen können sie aus eigener Kraft“, so Hala auf der Bühne.

Fiktive Geschichte mit Realitätsbezug

In der fiktiven Geschichte, die ihr Zentrum im Waschsalon des Investors Hala hat, werden immer wieder reale Ereignisse, wie zum Beispiel die Rucksackaffäre oder die Niederlage vom vergangenen Wochenende gegen Regensburg, eingebaut.

Neben dem Investor Hala ist auch die Figur des Trainers Trutz an die Realität angelehnt und erinnert nicht nur namentlich stark an den derzeitigen HSV-Trainer Titz. Trutz wird von Björn Bonn verkörpert, der in diesem Stück auch die Rolle des Tätowierers und des windigen Spielervermittlers einnimmt.

Fußballprominenz unter den Gästen

Komplettiert wird das Ensemble von Ann-Cathrin Sudhoff, die die Vorstandsvorsitzende Dr. Valentina Claus spielt, und Hannelore Droege, die mit Luise die gute Seele des Vereins darstellt.

Zur Premiere kam reichlich Prominenz, nicht nur aus der Hamburger Fußballwelt. So waren neben dem ehemaligen HSV-Vorstandschef Heribert Bruchhagen, dem früheren Torwart Richard Golz, dem zeitweiligen Vorstandsmitglied Harry Bähre auch die Schauspielerinnen Nina Petri und Katharina Abt dabei.

Lang anhaltender Applaus

Aber auch vom Stadtrivalen FC St. Pauli kamen der Geschäftsführer Andreas Rettig, Ex-Präsident Corny Littmann und der Ex-Manager Helmut Schulte, um sich das Theaterstück über den HSV anzuschauen.

Am Ende gab es lang anhaltenden Applaus für das Stück, das noch bis zum 17. November in den Kammerspielen aufgeführt wird.

“Das war keine Komödie”

Natürlich fehlte auch Jürgen Huhnke nicht. Er war in den 90er Jahren Präsident des HSV und ist seit 1994 geschäftsführender Gesellschafter der “Hamburger Kammerspiele”. Auf der Premierenfeier im Anschluss an die Aufführung sagte er: “Das war keine Komödie.” Die Inszenierung sei näher an der Realität, als viele denken würden.

Anzeige

News

21. Februar 2019

Verkehr
Veloroute 2: Bäume im Langenfelder Damm gefällt

Im Langenfelder Damm stehen Veränderungen an: Im Zuge des Ausbaus der Veloroute 2 werden Bäume gefällt und gepflanzt, Parkplätze fallen weg und es wird ein Kreisel gebaut. Die ersten Bäume ...

Nele Deutschmann
21. Februar 2019

Schließung
Abschied vom “Die Pampi Café” im Hellkamp

Wieder schließt ein Café seine Türen: Das "Die Pampi Café" im Hellkamp hat heute zum letzten Mal geöffnet, der Mietvertrag wurde nicht verlängert. ...

Vanessa Leitschuh
20. Februar 2019

Guter Zweck
Kaifu-Lodge sammelt 4.500 Euro Spenden

Letzten Samstag hat die Kaifu-Lodge unter dem Motto "Schwitzen für den guten Zweck" einen Spendentag veranstaltet. Insgesamt kamen dabei 4.500 Euro an Spendengeldern zusammen. ...

Anna Korf
19. Februar 2019

Buchveröffentlichung
Ein Jahr mit Loki Schmidt

Botanikerin, Naturschützerin, Lehrerin: Loki Schmidt war mehr als nur die Gattin des früheren Bundeskanzlers Helmut Schmidt. Mit dem Buch "Ein Jahr mit Loki" hat der Eimsbütteler Autor Lothar Frenz ein ...

Vanessa Leitschuh
19. Februar 2019

Infrastruktur
Niendorf bekommt ersten Bürgerbus in Hamburg

Der Osten Niendorfs ist das Zuhause von 5000 Hamburgern. Dennoch ist der Bereich in der Nähe des Flughafens schlecht an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Das soll sich in Zukunft mit ...

Anna Korf
18. Februar 2019

Protest
Osterstraße: Linke-“Putzkolonne” säubert das Abrisshaus

Abgeordnete der Linken Eimsbüttel haben am Wochenende gegen den geplanten Abriss des Hauses Osterstraße 162 demonstriert. Stattdessen fordern sie die Sanierung des Gebäudes. ...

Alicia Wischhusen
16. Februar 2019

Wohnungsbau
Ein Quantum Frust: Kleingärten an der Julius-Vosseler-Straße abgerissen

Bis Ende November mussten die Kleingärtner an der Julius-Vosseler-Straße ihre Lauben geräumt haben - nun wurden die ersten Lauben abgerissen. Der Frust der Gegner des dort zu errichtenden Neubaus beruht ...

Fabian Hennig
15. Februar 2019

Diebstahlhochburg
Fahrraddiebstähle 2018: Eimsbüttel wieder führend

Im Stadtteil Eimsbüttel wurden 2018 wieder einmal die meisten Fahrräder gestohlen. Das ergab eine "Kleine Anfrage" von Dennis Thering (CDU) an den Senat. Insgesamt wurden im Bezirk allerdings deutlich weniger ...

Fabian Hennig
15. Februar 2019

Raubüberfall
Raubüberfall in Eimsbüttel-Süd: Polizei fahndet nach Täter

Gestern Morgen haben zwei Männer einen 55-jährigen Anwohner der Schäferstraße überfallen und dabei gewaltsam eine vierstellige Geldsumme entwendet. Die Polizei sucht nach Zeugen. ...

Anna Korf
14. Februar 2019

Schließung
“Melissa Kebab Haus”: Döner-Imbiss in der Osterstraße schließt

Nach zwölf Jahren Betrieb muss der Dönerladen "Melissa Kebab Haus" in der Osterstraße schließen. Grund dafür ist die Umstrukturierung des Gebäudes. ...

Alicia Wischhusen
14. Februar 2019

Valentinstag
Dating in Eimsbüttel: Und was machst du so?

Eimsbüttel ist Online-Dating Hochburg - Doch wie sieht es mit dem Offline-Flirten aus? Face-to-Face und Speed-Dating bieten eine Alternative. Liebessuchende können an solchen Veranstaltungen auch in Eimsbüttel teilnehmen. Ein Selbstversuch. ...

Eimsbütteler Nachrichten
13. Februar 2019

Stadtentwicklung
Beiersdorfer Stadtquartier: Bürgervertreter für Jury gesucht

Am kommenden Samstag werden die Ergebnisse aus den Themenwerkstätten für das künftige Beiersdorf-Quartier an der Unnastraße vorgestellt. Interessierte können sich bis Donnerstagabend sogar noch für einen Juryposten als Bürgervertreter bewerben. ...

Fabian Hennig
13. Februar 2019

Neuveröffentlichung
Jugendbuch: “Du lernst viel über Freundschaft, Fairness und Loyalität”

"Traumtreffer" heißt ein neues Jugendbuch des Hamburger Autors Julien Wolff. Der Titel verrät es gleich, es geht um Fußball. Genauer um den 15-jährigen Leon, der Profi-Fußballer werden will. ...

Eimsbütteler Nachrichten
12. Februar 2019

Film
“Reiss aus” in den Kinos

Lena und Ulli haben sich ihren Traum verwirklicht, eine Auszeit genommen und sind durch Afrika gereist. Aus dem Videotagebuch der Reise ist der Film “Reiss aus” entstanden, der im März ...

Nele Deutschmann

Unsere Partner

Anzeige