Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Bei einer Großkontrolle mit dem Schwerpunkt fahrradfahrer wurden über 200 Verkehrsverstöße festgestellt. Foto: Alicia Wischhusen
Symbolfoto: Alicia Wischhusen
Fahrrad

Über 200 Verstöße bei Großkontrolle

Die Fahrradstaffel der Polizei hat gestern eine Großkontrolle mit den Schwerpunkten Ablenkung, Geisterradler und Rotlicht im Hamburger Stadtgebiet durchgeführt.

Von Robin Eberhardt

Die Fahrradstaffel hat gestern an drei Stellen in Hamburg eine Großkontrolle mit dem Schwerpunkt Fahrradfahrer durchgeführt. Zwei der Kontrollstellen waren in Eimsbüttel, so wurde in der Altonaer Straße und an der Ecke Doormannsweg und Fruchtallee kontrolliert. Die dritte Kontrollstelle war am Mundsburger Damm.

Ziel der Großkontrolle war es, die Hauptunfallursachen von Verkehrsunfällen mit Radfahrerbeteiligung zu verringern und die Verkehrsteilnehmer für ein gemeinsames Miteinander und gegenseitige Rücksichtnahme zu sensibilisieren.

Hauptsächlich Rotlichtverstöße

Bei den Kontrollen wurden insgesamt 213 Radfahrverstöße geahndet, darunter 118 Rotlichtverstöße durch Radfahrer. 79 Radfahrer nutzten die falsche Radwegseite, 14 ein Mobiltelefon während der Fahrt, ein weiterer führte ein Fahrrad ohne Bremseinrichtung, sodass ihm die Weiterfahrt von den Beamten untersagt wurde.

Auch dieses Jahr war das "Reeperbahn Festival" wieder gut besucht. Foto: Max Gilbert

So war das „Reeperbahn Festival 2018“

Das "Reeperbahn Festival 2018" mit über 600 Konzerten ist zu Ende gegangen. Auf dem Kiez, in der Elbphilharmonie und in Eimsbüttel - Wir waren dabei. Der EMU-Festivalbericht.

Es wurden auch 17 Verstöße durch Autofahrer festgestellt. Allein 13 davon benutzten während der Fahrt ein Mobiltelefon.

Insgesamt waren 26 Polizeibeamte bei der Großkontrolle im Einsatz.

Die Polizei wird auch zukünftig Großkontrollen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchführen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Der 71-jährige Erich Thimm sammelt Spenden für den „Filmraum“ an der Müggenkampstraße. Dafür radelt er mehrmals wöchentlich über 60 Kilometer und erntet Spargel.

Ist es eine Heizungsanlage oder vielleicht eine defekte Tiefkühltruhe? Seit Monaten nervt die Nachbarschaft im Hinterhof der Osterstraße ein schriller Ton, dessen Ursprung niemand kennt.

Geht es nach der SPD, sollen in Eimsbütteler Schwimmbädern bald auch Frauen und nichtbinäre Personen oberkörperfrei schwimmen dürfen.

Im Café „Le Parisien“ an der Gärtnerstraße werden Croissants und Baguettes selbst gebacken. Neueröffnung.

-
Neu im Stadtteilportal
Antiquitäten Michael Klaas

Wrangelstraße 108
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern