Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Bei einer Großkontrolle mit dem Schwerpunkt fahrradfahrer wurden über 200 Verkehrsverstöße festgestellt. Foto: Alicia Wischhusen
Symbolfoto: Alicia Wischhusen
Fahrrad

Über 200 Verstöße bei Großkontrolle

Die Fahrradstaffel der Polizei hat gestern eine Großkontrolle mit den Schwerpunkten Ablenkung, Geisterradler und Rotlicht im Hamburger Stadtgebiet durchgeführt.

Von Robin Eberhardt

Die Fahrradstaffel hat gestern an drei Stellen in Hamburg eine Großkontrolle mit dem Schwerpunkt Fahrradfahrer durchgeführt. Zwei der Kontrollstellen waren in Eimsbüttel, so wurde in der Altonaer Straße und an der Ecke Doormannsweg und Fruchtallee kontrolliert. Die dritte Kontrollstelle war am Mundsburger Damm.

Ziel der Großkontrolle war es, die Hauptunfallursachen von Verkehrsunfällen mit Radfahrerbeteiligung zu verringern und die Verkehrsteilnehmer für ein gemeinsames Miteinander und gegenseitige Rücksichtnahme zu sensibilisieren.

Hauptsächlich Rotlichtverstöße

Bei den Kontrollen wurden insgesamt 213 Radfahrverstöße geahndet, darunter 118 Rotlichtverstöße durch Radfahrer. 79 Radfahrer nutzten die falsche Radwegseite, 14 ein Mobiltelefon während der Fahrt, ein weiterer führte ein Fahrrad ohne Bremseinrichtung, sodass ihm die Weiterfahrt von den Beamten untersagt wurde.

Auch dieses Jahr war das "Reeperbahn Festival" wieder gut besucht. Foto: Max Gilbert

So war das „Reeperbahn Festival 2018“

Das "Reeperbahn Festival 2018" mit über 600 Konzerten ist zu Ende gegangen. Auf dem Kiez, in der Elbphilharmonie und in Eimsbüttel - Wir waren dabei. Der EMU-Festivalbericht.

Es wurden auch 17 Verstöße durch Autofahrer festgestellt. Allein 13 davon benutzten während der Fahrt ein Mobiltelefon.

Insgesamt waren 26 Polizeibeamte bei der Großkontrolle im Einsatz.

Die Polizei wird auch zukünftig Großkontrollen mit unterschiedlichen Schwerpunkten durchführen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten.

Verwandter Inhalt

Eine Radfahrerin ist am Mittwochabend an der Kreuzung Doormannsweg/Tornquiststraße von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden. Nach dem Unfall war der Ring 2 für rund zwei Stunden gesperrt.

Im Wahllokal am Langenfelder Damm vertauschte der Wahlvorstand leere Stimmzettel mit ausgefüllten Wahlkreislisten. Einen Teil der Stimmzettel konnte die Stadtreinigung wiederfinden.

Die Popband KLAN ist bald mit ihrer neuen EP „Winterseite“ auf Tour. Das Besondere: Sie sind umweltfreundlich unterwegs. Wir haben sie auf der „Deep Dive Conference“ in Eimsbüttel getroffen und mit ihnen über Green Touring und die Verantwortung der Musikbranche gesprochen.

Eine Fundgrube für unbekannte Produkte: In Eimsbüttel macht der „Besonders Laden“ auf. Jeden Freitag gibt es hier Design, Handgemachtes und Essen zu kaufen. Die Inhaberin organisiert bereits den „Besondersmarkt“.

-
Neu im Stadtteilportal
BOOKERS

Bogenstraße 54b
20144 Hamburg