Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Olaf Scholz

...

Wie konnte es zu den Krawallen am Rande des G20-Gipfels kommen? Darüber diskutierten Olaf Scholz und Niels Annen am gestrigen Abend mit Bürgerinnen und Bürgern. Scholz kritisierte dabei die Linken scharf, räumte aber auch eigene Fehler ein. Und dann ging es noch um die Rolle der Kanzlerin.

Der syrische Imbiss „Salibaba“ wird von Flüchtlingen geführt. Initiiert hat das Projekt der syrische Gastronom Hanna Saliba. Er plant eine ganze Imbisskette für mehr Integration. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz hat sich das mal genauer angeschaut.

Auszeichnung für Engagement
Scholz ehrt Ehrenamtliche aus Eimsbüttel

Bürgermeister Olaf Scholz hat zwei Ehrenamtlichen aus Eimsbüttel die Bronzemedaille für sportliches Engagement verliehen. Inge Reinecke vom SC Victoria Hamburg und Jürgen Glismann vom Eimsbütteler Turnverband (ETV) sind seit Jahrzehnten in ihren Vereinen aktiv.

Zehn Mannschaftswagen der Polizei bewachen am Montagabend das Haus des Sports. Etwa 20 Aktivisten stehen vor dem Gebäude am Schlump und protestieren gegen Olympia. Eine unbekannte Person hat etwa vier Stunden zuvor stinkende Buttersäure im Foyer verteilt. Die folgende Diskussionsveranstaltung mit Bürgermeister Olaf Scholz wird hitzig.

Am 29. November sind die Hamburger aufgerufen, über die Bewerbung für die Olympischen Spiele 2024 zu entscheiden. Für die Abstimmung werden Helfer gesucht, auch in Eimsbüttel.

Am Donnerstag hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zusammen mit Bürgermeister Olaf Scholz den Grundstein für ein neues Bürogebäude der Firma NXP in Lokstedt gelegt. Rüdiger Stroh, Vorsitzender der Geschäftsführung von NXP, empfing die Gäste.

Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz strahlt. Er hat am Mittwoch im Rathaus die neue Internet-Domain .hamburg auf den Weg gebracht. Im bislang von .de und .com dominierten Netz können sich Unternehmen und Bürger der Hansestadt damit jetzt deutlich als Hamburger zu erkennen geben.

Wochenlang haben sie verhandelt. Nun haben sich die Vertreter von Bund und Ländern geeinigt: Das Bafög wird ab Januar 2015 komplett vom Bund finanziert.

Kontroverses Bürgergespräch in Lokstedt: Während draußen mehrere hundert Demonstranten von der Polizei abgeschirmt werden, gelingt es einigen Aktivisten – darunter Mitglieder der Gruppe Femen – die Veranstaltung zu stören.

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen