Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Rosa Müllsäcke

...

Noch immer stellen über 4.500 Haushalte im Bezirk Eimsbüttel jede Woche über 6.300 rosa Müllsäcke an den Straßenrand. Die Stadtreinigung stellt kein Ende in Aussicht.

In Eimsbüttel sind noch immer an vielen Stellen rosa Müllsäcke zu sehen. Eine Entscheidung der Stadt, wie mit diesem Müllproblem umgegangen werden kann, ist noch nicht getroffen. Am Montag war das Pilotprojekt der Stadtreinigung zur „Rückdrängung der Rosa Sackabfuhr“ erneut Thema in der Sitzung des Kerngebietsausschusses. Ein Beschluss steht jedoch noch aus.

Mithilfe eines Pilotprojekts in Eimsbüttel will die Stadtreinigung das Problem der herumliegenden rosa Müllsäcke lösen. Das Vorhaben schreitet jedoch nur langsam voran, unter anderem weil ein Kommunikator fehlt.

Abfall am Straßenrand
Müllberge in Eimsbüttel

Ralph Schreiner* ist verärgert. In der Eichenstraße/Ecke Ottersbekallee häuft sich schon wieder ein großer Stapel Altpapier. „Mich stört das Optische. Und dass die Leute so rücksichtslos sind, die getroffenen Vereinbarungen nicht einzuhalten.“ Mit dieser Meinung ist er nicht alleine. Eine schnelle Lösung für die Altpapier-Bündelsammlung oder die rosa Säcke am Straßenrand ist jedoch nicht in Sicht.

Müll in Eimsbüttel
Rosa Säcke unerwünscht

Die rosa Säcke mit Hausmüll sollen aus Eimsbüttel verschwinden. Das hat der Hauptausschuss der Bezirksversammlung am Donnerstag mit breiter Mehrheit beschlossen.

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern

Eine demokratische Gesellschaft braucht unabhängigen Journalismus:

Mit Eimsbüttel+ unterstützt du Lokaljournalismus aus deiner Nachbarschaft.

*bei Abschluss eines Jahresabos