Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Tiere

Ein Unbekannter hat vor einigen Wochen in der Emilienstraße auf eine Taube geschossen. Vor wenigen Tagen wurden Tierschützer auf die verletzte Taube aufmerksam – in ihrem Flügel steckte noch das Projektil eines Luftgewehrs.

Ein Pelikan aus dem Tierpark Hagenbeck ist gestern auf Erkundungstour gegangen. Sein Ausflug endete jedoch schon kurze Zeit später. Beim Einfangen wurde die Feuerwehr von einem mutigen Verkehrsteilnehmer unterstützt.

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und die Eichhörnchen beginnen, ihre Wintervorräte anzulegen. Durch zusätzliches Füttern kann es ihnen erleichtert werden, den Winter zu überstehen. Noch wichtiger als genug Nahrung ist eine ausreichende Wasserzufuhr.

Nun hat der Wolf auch in Schnelsen zugeschlagen und ein Schaf gerissen. Für die Menschen bestehe aber keine Gefahr.

Am 16. Juli ist offizieller Weltschlangentag. Der Tierpark Hagenbeck bietet an diesem Tag ein umfangreiches Info-Programm an, zu dem er Besucher ins Tropenaquarium einlädt.

15 Jahre ist es her, seit die letzten Tigerbabys durch das Gehege tobten. Nun gab es wieder Nachwuchs bei den sibirischen Tigern. Über die Namen der vier Jungtiere kann jetzt abgestimmt werden.

Irgendwie ist noch Winter, aber endlich zeigen sich die ersten Vorboten des Frühlings in Eimsbüttel. Die ersten Schneeglöckchen, Osterglocken, Krokusse und Weidenkätzchen zeigen sich.

Ein herzliches Wuff!
Hunde aus der Nachbarschaft

Die besten Freunde des Menschen gibt es natürlich auch in Eimsbüttel: Hunde. Wir haben uns die vierbeinigen Nachbarn einmal näher angeschaut. Eimsbütteler Hunde in Bildern.

Ende November ist es so weit: Der Elefantenbulle Gajendra verlässt den Tierpark Hagenbeck und kehrt in seine Heimatstadt München zurück. Aufgrund von Sanierungsarbeiten seines Geheges verbrachte Gajendra die letzten drei Jahre in Hamburg.

Anzeige
Anzeige