Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der Brunnen im Eimsbütteler Lindenpark. Foto: Agathe Bogacz
Freibadsaison 2015

Wasser marsch!

Mit dem Wonnemonat Mai beginnt der Wasserspaß in Eimsbüttel. Die Brunnen auf öffentlichen Plätzen sprudeln, die ersten Freibäder öffnen, die Wasserpumpen auf den Spielplätzen sind wieder aktiv und manches Planschbecken sorgt für eine frische Abkühlung beim Toben.

Von Agathe Bogacz

Brunnen

Das Bezirksamt Eimsbüttel unterhält vier Brunnen. Zwei davon befinden sich am Tibarg und die beiden anderen in der Heinrich-Barth-Straße und im Lindenpark auf Höhe der Margaretenstraße. Pünktlich zum Mai wurden sie wieder mit Wasser gefüllt. Im Lindenpark ist der Brunnen Anziehungspunkt für Jung und Alt. Die Kinder spielen mit dem Wasser am Brunnenrand, während sich die Erwachsenen auf die Sitzbänke zurückziehen und von dort das Wasserspiel beobachten.

Spielplätze und Planschbecken

Auf den Wasserspielplätzen wird bereits gebuddelt und gematscht. Die Pumpen sind an und das Wasser läuft. In Eimsbüttel gibt es einige Wasserspielplätze mit unterschiedlichen Wasserattraktionen. So zum Beispiel der Spielplatz Bella Martha in der Bellealliancestraße, der Spielplatz am Kriegerdankweg in Schnelsen oder der Spielplatz bei Beiersdorf in der Quickbornstraße. Im Park Am Weiher, im Wehberspark sowie auf dem Spielplatz Gustav-Falke-Straße gibt es auch Planschbecken. Hier kümmern sich Elterninitiativen um das Befüllen und Leeren, während der Bezirk die Kosten für Wasser und Instandhaltung trägt.

Schwimmbäder

Am 1. Mai wurde der Startschuss für die Freibadsaison 2015 gegeben. Als erste Eimsbütteler Bäder haben das Kaifu-Bad am Kaiser-Friedrich-Ufer sowie das Poseidonbad im Olloweg ihre Pforten für die Freibadbesucher geöffnet. Seit dem 11. Mai hat auch das Freibad Bondenwald am Niendorfer Gehege auf. Momentan dürften es aber eher nur die Hartgesottenen und Athleten sein, die den Sprung ins kühle Nass wagen.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Der „Superbiomarkt“ in Eimsbüttel wurde Ende Mai geschlossen. Ehemalige Angestellte berichten von unfairem Verhalten der Geschäftsleitung. Der Fall ist jetzt vor dem Arbeitsgericht.

Die Linie 113 erhält eine Verlängerung von der Neuen Mitte Altona bis zur Gärtnerstraße. Dadurch können Eimsbütteler ab dem 18. August direkt an die Elbe gelangen.

In Eimsbüttel bekommen wir an jeder Ecke etwas geschenkt. Doch manches, was dort so freigiebig vor die Tür gestellt wird, hat so seine Tücken. Da lohnt es sich dem Gaul ins Maul zu schauen, weiß unsere Kolumnistin Susanne Gerlach

In der Osterstraße gibt es eine Neueröffnung. „Finkid“, ein Berliner Label für Kinderkleidung, hat einen kleinen Laden eröffnet. Das Besondere: Die Mode ist nachhaltig und fair produziert.

-
Neu im Stadtteilportal
Praxis für Musiktherapie

Eichenstraße 37a
20255 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern