Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Paulina Loreth

...
In meiner Nähe

Morgendliche Zählung, Deckenausgabe und tägliche An- und Abkünfte gehören zu einem ganz normalen Tag in der Notunterkunft im ehemaligen Baumarkt im Hörgensweg. Rund 800 Geflüchtete sind dort untergebracht, die Fluktuation ist hoch. Wie die Organisation in einem solchen Provisorium abläuft, erzählt Emrah Dertli, der die Unterkunft für den Träger Fördern und Wohnen leitet .

600 Studierende aus 70 Nationen waren am ersten Dezemberwochenende auf dem Campus unterwegs. Sie trafen sich für die „Hamburg Model United Nations“ (HamMUN). Das größte Vereinte-Nationen-Rollenspiel in Deutschland. Unter dem Titel „The Art of Building Bridges“ simulierten sie die Versammlungen und Gremien der UN.

Unbekannte haben das Tauschhaus in Lurup nur zwei Monate nach der Gründung in Brand gesteckt. Das Projekt ist ein Export aus Eimsbüttel. Marco Scheffler, Initiator der Götterspeise, stellte die Hütte zum Tauschen und Teilen bei der Elbgaupassage auf. Er will im Frühjahr einen neuen Anlauf wagen.

Informationsveranstaltungen für neue Flüchtlingsunterkünfte veranstaltet das Bezirksamt derzeit am laufenden Band. In der vergangenen Woche trafen sich Betreiber, Behörde und Bezirksamt mit den Anwohnern des Hörgenswegs, in dem 800 Menschen in einem ehemaligen Baumarkt untergebracht sind. An diesem Abend sind die besorgten Bürger lauter als die Willkommenskultur.

Am Wochenende wird die Autobahn A7 erneut wegen Brückenbauarbeiten gesperrt. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kann sie zwischen Schnelsen-Nord und Kaltenkirchen nicht befahren werden.

Der Musik Club Live ist vorübergehend geschlossen. Mit dem Tod der Inhaberin ist die Ausschankerlaubnis des LIVE erloschen.

Ende November wird der Fahrradladen „Alles für das Fahrrad“ in der Mansteinstraße für immer geschlossen. Der Ausverkauf der letzen Fahrräder ist gestartet.

Der Verein Flüchtlingshilfe Harvestehude (FHH) hat am Mittwochabend zusammen mit Fördern und Wohnen über die Fortschritte der Unterkunft Sophienterrasse informiert. Von den Grundrissen bis zum Freizeitangebot wurde der aktuelle Stand der Dinge präsentiert.

Der Stadtplanungsausschuss Eimsbüttel hat am Dienstag Änderungen für die Bebauungspläne in Rotherbaum und Lokstedt beschlossen. Außerdem wurde weitere Hilfe für die Unterbringung von Flüchtlingen angefordert.

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen