Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Foto: Astrit Himpfling

Nach dem Brand: Das Tauschhaus macht weiter

Unbekannte haben das Tauschhaus in Lurup nur zwei Monate nach der Gründung in Brand gesteckt. Das Projekt ist ein Export aus Eimsbüttel. Marco Scheffler, Initiator der Götterspeise, stellte die Hütte zum Tauschen und Teilen bei der Elbgaupassage auf. Er will im Frühjahr einen neuen Anlauf wagen.

Von Paulina Loreth
Foto: Astrit Himpfling
Foto: Astrit Himpfling

Seit Anfang September stand das kleine Tauschhaus auf dem Grundstück eines Reisebüros. Jeder, der wollte, konnte hier Dinge loswerden, die er nicht mehr brauchte, und neue mitnehmen. In der Nacht vom 22. auf den 23. November dann brach plötzlich Feuer in der Holzhütte aus. Die starke Hitze beschädigte zwei Schilder und einen Fahrradständer in der Nähe, wie uns die Polizei mitteilt. Sie bestätigt zudem den Verdacht auf Brandstiftung, den auch Marco Scheffler hegt.

Suche nach dem Motiv

Foto: Astrit Himpfling
So sah es im Tauschhaus aus. Foto: Astrit Himpfling

Den Initiator erreichte die Brandmeldung im Urlaub. Einen konkreten Verdacht auf den Brandstifter hat er nicht. „Wenn die Armen gegen die Armen kämpfen, dann stimmt etwas nicht in der Welt“, sagt er uns am Telefon. Bis zur Brandnacht gab es keinerlei Vorfälle am Tauschhaus, das Projekt sei im Gegenteil gut angekommen. Viele alte Leute hätten sich gefreut, dass sie ihre Sachen im Tauschhaus so unkompliziert weitergeben konnten. Bisher gibt es weder einen Verdächtigen noch ein Motiv: „Wenn jemand einen Porsche anzündet, dann hat das wahrscheinlich mit Neid zu tun. Aber wenn jemand ein soziales Projekt wie das Tauschhaus zerstört, dann weiß ich nicht, was der davon hat“, sagt Scheffler, „vielleicht wollte aber auch jemand einfach nur ein schönes Feuer sehen“.

Neue Pläne

Der Eimsbütteler will sich von dem Brand nicht unterkriegen lassen, ebenso wenig die Grundstücksbesitzer. Das Reisebüro stellt den Platz weiterhin kostenlos für das Tauschhaus zur Verfügung. Voraussichtlich im Frühjahr soll wieder eines aufgestellt werden, dieses Mal in festerem Format. Scheffler denkt derzeit über einen Bürocontainer nach, der nachts abgeschlossen werden kann.

Über den aktuellen Stand des Projekts informiert die Facebook-Seite.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Die Feuerwehr hat am Donnerstag mehrere Menschen aus einem Haus in der Isestraße gerettet. Im Keller war ein Feuer ausgebrochen – die Ursache ist noch unklar.

Im Heußweg ist heute Nachmittag ein Sportwagen in Flammen aufgegangen. Die genaue Brandursache ist noch unklar.

Erneuter Brand in der Rellinger Straße: Ein Auto geriet gestern Nacht in Flammen. Weitere wurden beschädigt. Die Polizei prüft eine mögliche Brandstiftung.

Das Inklusionunternehmen „Osterkuss“ liefert Catering aus – dann lässt Corona die Umsätze einbrechen. Mit ihrem neuen Projekt „Futterluke“ bringen sie ihr Essen jetzt aus dem Fenster an die Gäste.

-
Neu im Stadtteilportal
Heemann

Eppendorfer Weg 159
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen