Eimsbütteler Nachrichten
close
fullscreen “Eisbüttel”: Neue Eisdiele in der Lutterothstraße
Neue Eisdiele in Eimsbüttel: "Eisbüttel". Foto: Fabian Hennig

Neueröffnung

“Eisbüttel”: Neue Eisdiele in der Lutterothstraße

Am Donnerstag hat ein neuer Eisladen in Eimsbüttel eröffnet: “Eisbüttel”. Mitten im Wohngebiet an der Kreuzung Schwenckestraße und Lutterothstraße wird ab sofort selbst hergestelltes Eis angeboten.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

“Endlich bietet mal jemand Sorbet an, hat sich gleich am ersten Tag ein Kunde gefreut”, erzählt Ira Junge stolz. Neben fruchtigen Sorbetsorten gibt es in ihrer Eisdiele “Eisbüttel” auch Schokoladensorbet. Durch den hohen Schokoladenanteil schmecke es noch intensiver als Schokoladen-Eiscreme, erklärt Junge. Und es sei eben ohne Milch gemacht.

Vergangenen Donnerstag hat Ira Junge, die in Rissen wohnt und jeden Tag mit dem Fahrrad nach Eimsbüttel fährt, ihre Eisdiele eröffnet. Und das mitten im Wohngebiet an der Ecke Lutterothstraße / Schwenckestraße. Die nächsten Eisdielen sind damit etwas entfernt.

Quereinsteigerin im Eisbusiness

“Ich wollte immer ein Café aufmachen”, verrät Ira Junge, die lange als Redakteurin gearbeitet hat und entlassen wurde. Als die Idee konkreter wurde, hätte sie gemerkt, dass sie sich gerne auf Eiscreme spezialisieren möchte.

Ira Junge in ihrer Eisdiele "Eisbüttel". Foto: Fabian Hennig
Ira Junge in ihrer Eisdiele “Eisbüttel”. Foto: Fabian Hennig

Um ihrem Traum näher zu kommen, folgten eine Fortbildung an einer Eisfachschule in Werl und ein Praktikum in einer italienischen Eisdiele in Ottensen. In dieser Zeit hat sie sich auf die Suche nach einem geeigneten Raum in Hamburg gemacht und fand ihn in Eimsbüttel.

Alles handgemacht – sogar die Einrichtung

Nachdem sie die Zusage für die Ladenfläche hatte, musste erst einmal eine neue Stromleitung gelegt werden. “Dazu war sogar der Kampfmittelräumdienst zugegen”, lacht Junge. Mit etwas Stress hätte am Ende alles gut geklappt und nun kann sie die vielen Geräte zur Herstellung und Kühlung des Eis verwenden. Durch ein extra eingelassenes Fenster im Gastraum können Gäste ihr sogar zuschauen, wie sie das Eis zubereitet.

Nicht nur das Eis ist handgemacht: Die Lampen hat ein Freund produziert, die Tische wurden aus Holzresten zusammengesetzt und ein paar Fotos auf Leinwänden hat eine Freundin ihr geschenkt. Darauf zu sehen sind verschiedene Familienmitglieder, immer im Kindesalter, die natürlich Eis essen. Auch Ira Junge ist auf einem Bild zu sehen.

News aus deiner Nachbarschaft

Fahrradsicherheit
#Fahrradklaukarte: Das sicherste Fahrradschloss für dein Fahrrad

Welche Art von Fahrradschloss sollte man für seinen liebsten Drahtesel kaufen? In den bislang eingetragenen Nutzerdaten in unsere Fahrradklaukarte hat sich ein Schloss hervorgehoben. Denn: Es ist am wenigsten vertreten. ...

Fabian Hennig

Bahnverkehr
Eidelstedt: erneute Zugevakuierung

Nicht einmal eine Woche ist es her, dass eine Regionalbahn kurz vor dem Bahnhof Eidelstedt zum Stillstand gekommen ist. Die Passagiere wurden erst nach über zwei Stunden aus ihrer Misere ...

Christina Rech

Verkehr
Osterstraße: Loch durch Kanalisationsschaden

Gestern Abend tat sich in der Osterstraße, zwischen Bismarckstraße und Eppendorfer Weg, ein Loch auf und sorgte für Aufregung. Die Ursache ist noch ungeklärt, aber klar ist, dass es sich ...

Alicia Wischhusen

Neueröffnung
Willi’s Cakes: Willis wundervolle Törtchen

Ausgefallene Tortenkreationen, köstliche Tartes, Küchlein, Macarons und ein belebendes Frühstück - all das bietet "Willi's Wonderful Cakes". Noch dazu mit hundertprozentiger Bioqualität, denn "Willi's Cakes" ist eine der zwei einzigen ...

Nele Deutschmann

Verkehr
Autobahnausfahrt Volkspark gesperrt

Im Zuge des Ausbaus der A7 auf acht Spuren ist die Autobahnausfahrt Volkspark heute Nacht wegen Bauarbeiten in Richtung Süden gesperrt. ...

Robin Eberhardt
Emu Logo