Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Feuerwehr transportiert die Bombe ab. Foto: Feuerwehr Hamburg
Feuerwehr transportiert die Bombe ab. Foto: Feuerwehr Hamburg
Zünder von Feuerwehr gesprengt

Fliegerbombe in Lokstedt entschärft

Die Gefahr war schnell wieder vorbei: Wenige Stunden nach dem Fund einer Fliegerbombe in Lokstedt gab die Polizei Entwarnung.

Von Dilara Acik

Der Kampfmittelräumdienst (KRD) der Feuerwehr hat am Dienstagnachmittag eine 500 Pfund schwere Fliegerbombe in Lokstedt entschärft. Der Sprengkörper war kurz zuvor im Zuge von Bauarbeiten in der Süderfeldstraße nahe dem Universitätsklinikum Eppendorf UKE entdeckt worden.

Einsatzkräfte berichten über Twitter

Die Polizei sperrte das Gebiet ab, Evakuierungsmaßnahmen waren nicht erforderlich. Der KRD sprengte den Zünder und transportierte die Bombe ab. Die Feuerwehr und die Polizei berichteten über das Geschehen mit diversen Updates über Twitter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wir präsentieren die 33. Ausgabe des Eimsbütteler Nachrichten Magazins – und reisen in die Zukunft. Jetzt druckfrisch am Kiosk ums Eck.

Raus aus den eigenen vier Wänden: Wer trotz Homeoffice oder Uni-Abgaben keine Lust hat, nur zu Hause zu sein, findet in diesen Eimsbütteler Cafés mit WLAN einen Platz zum Arbeiten.

Zwischen den zukünftigen U5-Haltestellen Universität und Hagenbecks Tierpark hat die Hochbahn begonnen, Bodenproben zu entnehmen.

Städte wie New York, London und Berlin haben die chinesischen Nudeln „Biang Biang“ längst erreicht. Nun folgt Eimsbüttel. Was die Inhaberinnen von „Cyn Cyn“ im Eppendorfer Weg planen.

-
Neu im Stadtteilportal
ZooRoyale Stellingen

Kieler Str. 336,
22523 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern

Weihnachtsspecial

*danach 40 € pro Jahr I Gültig bis 31.12.2023 und nur für Neukunden