Kaifu-Bad: Eimsbüttel eröffnet Freibadsaison
Die Besucher des Kaifu-Bads starten in den Sommer. Foto: Max Gilbert
Fotostrecke

Kaifu-Bad: Eimsbüttel eröffnet Freibadsaison

Bei sommerlicher Hitze hat das Kaifu-Bad am Mittwoch seinen Außenbereich geöffnet. Viele Eimsbütteler kamen um in der Sonne zu baden und sich im erfrischenden Wasser abzukühlen.

Die Entscheidung das Freibad am Kaiser-Friedrich-Ufer ab heute zu öffnen, wurde am Montag gefällt. “Die Prognosen waren beständig und Sonne für den ganzen Tag angekündigt”, so Bäderland-Pressesprecher Michael Dietel. Ein guter Termin um den Außenbereich zu öffnen, wie sich heute zeigte. Etwa 300 Besucher genossen den ersten echten Sommertag im Kaifu-Bad und sonnten sich auf dem frisch gemähten Rasen – oder kühlten sich im etwa 19 Grad warmen Wasser ab.

Fotostrecke: Kaifu-Bad eröffnet bei bestem Sommerwetter

Eimsbüttel genießt den Sommertag

Über die Außentemperatur von etwa 26 Grad am Nachmittag freuten sich alle Besucher. Bereits am frühen Morgen kamen einige Hartgesottene und schwammen ihre Bahnen bei noch frischen Temperaturen. Mit dem Tagesverlauf kam die Hitze und Wiese und Tribüne an den Längsseiten der Becken füllten sich rasch. Viele wussten gar nicht, dass das Freibad erst heute aufgemacht hat, die meisten sind spontan vorbeigekommen oder haben bereits länger auf das gute Wetter gewartet.

Bäderland-Pressesprecher Michael Dietel freut sich über die glücklichen Besucher. Obwohl man es auf den ersten Blick nicht sieht, wurde am Kaifu-Bad den Winter über viel getan. Von Rohren und Filtern über die Tribüne bis hin zum neu verlegten Rollrasen wurde im Zeitraum von September bis Mai viel saniert und erneuert. Nun hofft Dietel auf einen besucherreichen Sommer mit vielen warmen Tagen wie heute.

Mehr Panorama

Emu Logo