Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Der Actionpool erfreut sich bereits großer Beliebtheit. Foto: Bäderland Hamburg
Freizeit-Tipps

Kletterwand und Actionpool

Eine in Hamburg einzigartige Indoor-Aqua-Kletterwand, eine japanische Saunalandschaft und vieles mehr: Das Modernisierungsprojekt „Bondenwald 2016“ ist fertig gestellt, Eröffnung ist am 26. Dezember. Auch auf der Suche nach anderen Freizeit-Tipps werdet ihr hier fündig.

Von Louisa Grewe

Nach genau dreizehneinhalb Monaten ist das Modernisierungsprojekt „Bondenwald 2016“ jetzt abgeschlossen. Das beliebte Freizeitbad startet nach eingeschränkter Betriebszeit seit September nun „neu gestaltet, technisch auf neuestem Stand und mit erweiterten Spiel- und Spaßoptionen“ in den regulären Betrieb, so Michael Dietel, Sprecher des Bänderlandes. Besonders der Actionpool mit einer für Hamburg einzigartigen Aqua-Kletterwand, einer Slackline und einem Kletternetz machten es möglich neben dem schwimmen auch „zu klettern, zu toben, zu balancieren“.

Wiedereröffnung an Weihnachten

Insgesamt wurde das Freizeitbad in drei Abschnitten erneuert. Nach Angaben von Michael Dietel, wurde im ersten Schritt die Schwimmhalle mit einer Betonsanierung, einer energetischen Modernisierung und einer Neugestaltung mit zeitgemäßen und modernen Angeboten wie der Kletterwand saniert. Im Anschluss wurde der Kinderspielbereich „Bondiland“ inklusive Außenspielplatz erneuert. Im dritten Teilabschnitt wurde die Saunalandschaft im japanischen Stil fertig gestellt. Die Schwimmhalle mit den neuen Actionelementen ist bereits seit September und das „Bondiland“ seit Oktober in Betrieb. Mit der fertigen Saunalandschaft, kann das Bad am 26. Dezember komplett erneuert für den regulären Betrieb eröffnen. Die Gastronomie des Freizeitbades wird erst im kommenden Jahr ihren Betrieb aufnehmen, wenn der neue Pächter eingezogen und gegebenenfalls neues Equipment ergänzt hat, so Dietel.

Höhe der Investition besonders

Bondenwald ist aufgrund seiner Bedeutung für den Schwimmsport als Trainingsort, für das Schulschwimmen und der großen öffentlichen Nachfrage nach Schwimm-, Aqua Fitness und Saunaangeboten, ein wichtiger Standort im Vergleich zu anderen Schwimmhallen in Hamburg. Nach Angaben des Bäderlandes, gehört das Bondenwald mit bis zu 300.000 Besuchern im Jahr zu Hamburgs besucherstärksten Bädern. „Alles Gründe, weshalb wir 10 Millionen Euro in einen einzigen Standort investiert haben, das ist sonst bisher nirgends der Fall“ so Michael Dietel. Nur vollständige Badneubauten, wie die Schwimmhalle Inselpark, stellen eine Ausnahme dar.

Modernisierung regelmäßig nötig

Das Bäderland in Niendorf war zuletzt rund 45 Jahre ununterbrochen in Betrieb, so Dietel. In einer anspruchsvollen Umgebung eines Schwimmbad- und Saunabetriebes mit Wärme, Feuchtigkeit und Chlor, seien Modernisierungen an der Bausubstanz regulär notwendig, erklärt Dietel die umfangreichen Maßnahmen. Die Bauarbeiten wurden bereits im Sommer 2015 planmäßig begonnen.

Noch mehr Freizeit-Tipps für Eimsbüttel

Du hast mit Wasser und Schwimmbädern nicht viel am Hut? Kein Problem: Eimsbüttel hat noch so viel mehr zu bieten.

Freizeit-Tipps für Eimsbüttel

Auf einer Fläche von 3000 Quadratmetern gibt es im Trampolinpark über 100 Trampoline in verschiedenen Bereichen. Wie wäre es zum Beispiel mit 3D Völkerball? Noch nie gehört? Dann probier es aus. Hinterher gibt es Getränke in der Jump House Lounge. Weitere Informationen Foto: JUMP House/ Anna-Lena Ehlers
9. Kaifu-Sole Von Minusgraden in 32 Grad warmes Wasser hüpfen? Kein Problem in Eimsbüttel. Ein Besuch in der Kaifu-Sole bringt Körper und Geist in Einklang. Entspannung ist hier garantiert. Ab 21 Euro können Erwachsene es sich hier einen ganzen Tag lang gut gehen lassen. Foto: Bäderland Hamburg GmbH
Salon du Bloc- das Bouldercafé. Auf einer Fläche von 400 Quadratmetern kann bis zu 4,5 Meter hoch geklettert werden. Bouldern bedeutet klettern ohne Seilabsicherung. Der Boden ist natürlich mit Matten ausgelegt. Im Anschluss gibts Getränke im Bistro oder Entspannung in der Sauna. Weitere Informationen Foto: Salon du Bloc
Das Museum für Völkerkunde ist ein Ausrichtungsort des koreanischen Festivals. Foto: Völkerkundemuseum/ Anke Regdosz
Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wenn es zwickte und zwackte, hatte Oma meist das richtige Hausmittel zur Hand. Doch welche davon helfen wirklich? Was ist wissenschaftlich belegt? Wir haben bei der Apothekerin Stephanie Mehrhoff nachgefragt.

Seit fast 75 Jahren versorgt das Team der MOPO seine Leser mit News, Reportagen, Kommentaren und Analysen zur Lage in der schönsten Stadt der Welt. Und nun, im Jubiläumsjahr, wird es eine der wohl wichtigsten Veränderungen überhaupt für das kleine und unabhängige Medienhaus geben. Die Tageszeitung wird zur WochenMOPO. Und zwar am 12. April.

Fit zu sein, setzt nicht unbedingt voraus, jeden Tag Salat zu essen. Jedoch können wir wohl mit dem, was wir essen, unsere Gene beeinflussen. Ein Gespräch mit Professor Baris Tursun über die Epigenetik.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-

Hallerplatz 10
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern