arrow_back_ios Eimsbütteler Nachrichten
fullscreen Oddset-Pokal: Norderstedt schlägt Altona
Feierten nach dem Schlusspfiff ausgelassen: Die Spieler der Eintracht. Foto: Niklas Heiden

Im Stadion Hoheluft

Oddset-Pokal: Norderstedt schlägt Altona

Der FC Eintracht Norderstedt ist Oddset-Pokalsieger. Am Samstag schlugen die Seeliger-Schützlinge den Oberligisten Altona 93 vor 4.705 Zuschauern im Stadion Hoheluft. Der Titel verschafft der Mannschaft den Einzug in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals.

schedule Lesezeit ca. 2 min.

Der FC Eintracht Norderstedt darf sich auf die erste DFB-Pokal-Hauptrunde freuen. Die Eintracht besiegte am Samstag den Oberligisten Altona nach Verlängerung mit 4:1 und sicherte sich damit den Oddset-Pokalsieg. Dabei sah es zu Beginn gar nicht so rosig aus: Bereits nach fünf Minuten gingen die Bahrenfelder in Führung. Nach einer Ecke von Nick Brisevac traf Ricardo Balzis, aus dem Gewühl heraus, zur AFC-Führung, die bis wenige Minuten vor dem Schlusspfiff anhielt, ehe Deran Toksöz seine Mannen mit einem schönen Schuss erlöste (88.). “Damit hatte selbst, jedenfalls zu diesem Zeitpunkt, ich nicht mehr wirklich gerechnet”, gab sich Norderstedt-Trainer Thomas Seeliger nach dem Spiel ehrlich. In der Verlängerung schaukelten seine Schützlinge die Partie nach Hause. Jan Lüneburg, seines Zeichens Torschütze vom Dienst, nagelte das Leder aus 25 Metern Entfernung perfekt in den rechten Giebel und ließ seine Mannen damit jubeln (96.). Altona war geschlagen und die Rot-weißen legten sogar noch etwas obendrauf. Philipp Koch und der eingewechselte Youngster Marco Schultz schraubten das Ergebnis auf 4:1 in die Höhe und sicherten Norderstedt damit den ersten Pokalsieg seit der Neugründung im Jahr 2003.

Oddset-Pokal: Norderstedter selbst überrascht

“Wir haben es eigentlich gut geschafft, die individuelle Klasse der Norderstedter zu unterdrücken”, meinte Altona-Zepterschwinger Berkan Algan nach dem Abpfiff. “Natürlich ist ein Gegentor in der 88. Minute blöd und wenn man dann in der Verlängerung einen Fernschuss per excellence reinbekommt, wird es schwierig“, so der enttäuschte Trainer, der aber schon den Blick auf die Aufstiegsrunde am Mittwoch richtete: “Wir wissen worum es geht. Sich zwölf Monate in der Regionalliga mit anderen starken Mannschaften zu messen ist viel mehr wert, als im DFB-Pokal einmal von Dortmund abgeschossen zu werden.” Sein Trainerkollege Thomas Seeliger hatte den Pokalsieg fast schon abgehakt, als es nach 75 Minuten immer noch 1:0 für Altona stand: “Ich bin ganz ehrlich: Ich habe nicht mehr dran geglaubt, dass wir das Spiel noch gewinnen”, so der überglückliche Norderstedt-Coach, der ergänzte: “In der Verlängerung haben wir dann unsere spielerische Klasse gezeigt und am Ende verdient gewonnen. Wir freuen uns riesig, dass wir endlich mal den Pokal gewonnen haben.” Für das DFB-Pokalspiel im August hat der Eintracht-Trainer keinen konkreten Wunschgegner: “Wir möchten einfach einen Gegner bekommen, der uns ein volles Stadion beschert”, so der 49-Jährige Norderstedter.

Fotos: Niklas Heiden

Anzeige

News

23. April 2019

Polizei
22-Jährige in der Amandastraße getötet – erste Festnahme

In den frühen Morgenstunden wurde eine 22-Jährige in der Amandastraße in Eimsbüttel tödlich verletzt. Ein 34-Jähriger wurde vorläufig festgenommen. ...

Nele Deutschmann
23. April 2019

Unfall
Erneuter Unfall in Stellingen: Radfahrer schwer verletzt

An der Kreuzung Holstenkamp und Große Bahnstraße kam es Dienstagvormittag erneut zu einem Unfall – dieses Mal zwischen einem Fahrradfahrer und einem Kleintransporter. Erst im März war an der selben ...

Catharina Rudschies
23. April 2019

Projekt
Hausbesuche bei Senioren: positive Bilanz in Eimsbüttel

Unter dem Motto "aktiv und selbstbestimmt Leben - auch im hohen Alter" ist im letzten Jahr das Pilotprojekt "Hamburger Hausbesuch" gestartet. Ende März hat die Gesundheitsbehörde eine erste Bilanz gezogen. ...

Anna Korf
20. April 2019

Gastronomie
Neueröffnung: Café “Everyday Sunday”

Anfang April hat in der Weidenallee mit "Everyday Sunday" ein neues Café eröffnet. Besitzer Nemo Weber verbindet mit einem Cafébesuch Zeit zum Entspannen. Dieses Gefühl möchte er seinen Gästen vermitteln. ...

Anna Korf
19. April 2019

Gratisticket
Kostenlose Wochenkarte vom HVV

Der HVV wird für begrenzte Zeit kostenlos, allerdings nur für frisch zugezogene Hamburger. ...

Eimsbütteler Nachrichten
18. April 2019

Wohnen
Zwangsräumung am Grindel: Mieter betroffen

Im Grindelviertel kommt es nach langer Vernachlässigung zur Zwangsräumung eines heruntergekommenen Wohnhauses. Acht Mieter müssen ausziehen. Was war passiert? ...

Nele Deutschmann
18. April 2019

Unfall
86-Jährige von LKW überrollt

Am 17. April ist eine 86-jährige Fußgängerin bei einem Unfall in der Kollaustraße lebensgefährlich verletzt worden. Die Seniorin wurde beim Überqueren der Straße von einem Sattelschlepper erfasst. ...

Nele Deutschmann
Anzeige
18. April 2019

Musical
Darsteller*innen für Kindermusical gesucht

Wer hat Lust, in Rolle und Kostüm zu schlüpfen, auf der Bühne zu stehen und durch ein Mikro zu singen? Es werden Darsteller*innen zwischen 6 und 12 Jahren für das Kindermusical ...

Eimsbütteler Nachrichten
Anzeige
18. April 2019

Stellenanzeige
Vita-Apotheke sucht PKA (m/w/d) in Vollzeit

Kreativität und Spaß an Beratung und neuen Dienstleistungen - darauf setzen wir in unserer Vita-Apotheke. Für unsere lebhafte Offizin in Eimsbüttel suchen wir eine/n PKA (m/w/d) in Vollzeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt. ...

Eimsbütteler Nachrichten
17. April 2019

Gemeinnütziges Projekt
Duschbus für Obdachlose: Hochbahn übergibt Bus an “GoBanyo”

"Waschen ist Würde": Das Team rund um Co-Initiator Dominik Bloh sammelt über eine Crowdfunding-Kampagne Geld für den Ausbau eines Duschbusses für Obdachlose. Am Mittwochvormittag hat die Hamburger Hochbahn AG einen ...

Catharina Rudschies
Anzeige
17. April 2019

Angebot
Osteraktion bei HDI

Ostern steht vor der Tür. Bei der HDI Hauptvertretung Markus Ridder & Kollegen hat der Osterhase schon jetzt Kuscheltiere versteckt. ...

Eimsbütteler Nachrichten

Unsere Partner

Anzeige