Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Quelle: Tesa
Spatenstich in Norderstedt

Tesa verlässt Eimsbüttel

Die Beiersdorf-Tochter Tesa verlässt im Jahr 2015 Eimsbüttel. Das Unternehmen machte in Norderstedt den ersten Spatenstich.

Von Ada von der Decken

Noch zwei Jahre lang steuert die Klebeband-Firma Tesa ihre Geschäfte von Eimsbüttel aus, dann ziehen 850 Mitarbeiter an den Stadtrand. Nach Angaben des Unternehmens wird voraussichtlich bis Mitte 2015 in Norderstedt der neue Firmensitz entstehen. Am Dienstag machten Tesa-Chef Thomas Schlegel und Norderstedt Bürgermeister Hans-Joachim Grote den ersten Spatenstich  – Baustart ist im Januar 2013.

160 Millionen Euro kostet der Neubau nach Unternehmensangaben. Tesa sei auf dem Beiersdorf-Gelände in der Stadt an seine Grenzen gestoßen. Nun könne die Firmenzentrale in Eimsbüttel mit dem Werk im Stadtteil Hausbruch zusammengeführt werden.

Eimsbüttel+

Mehr Eimsbüttel+

Weiterlesen

Parks statt eigener Garten, Carsharing statt eigenem Auto, Waschsalon statt Waschmaschine – Teilen ist das neue Besitzen, Wohnen wird immer mehr ausgelagert. Ein Blick in die Zukunft des Wohnens mit Trendforscher Oliver Leisse.

Bis zu 2.000 Demonstranten waren am Samstag mit dem Bündnis „Wer hat, der gibt“ in Eimsbüttel auf der Straße. Die Demo verlief weitesgehend friedlich – die Polizei zeigte starke Präsenz.

Corona hat das „Logo“ in die Krise getrieben. Nun wollen die Mitarbeiter „Hamburgs lauteste Sauna“ mit einer Crowdfunding-Kampagne retten.

Das Inklusionunternehmen „Osterkuss“ liefert Catering aus – dann lässt Corona die Umsätze einbrechen. Mit ihrem neuen Projekt „Futterluke“ bringen sie ihr Essen jetzt aus dem Fenster an die Gäste.

-
Neu im Stadtteilportal
Plattenkiste

Gärtnerstraße 16
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen