Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Investition

...

Trotz Corona-Krise hält die Beiersdorf AG an ihrer Investitionsoffensive fest. Bis 2024 soll in der Troplowitzstraße für mehr als 60 Millionen Euro ein „Technology Center“ entstehen.

Hamburg hat einen neuen Senat. Im Koalitionsvertrag haben sich SPD und Grüne nun geeinigt, wie sie Hamburg in den nächsten fünf Jahren regieren wollen. Welche Pläne gibt es für Eimsbüttel?

Hinter dem Völkerkundemuseum im Stadtteil Rotherbaum soll ein Apartmenthaus für internationale Gastwissenschaftler entstehen. Die Universität Hamburg investiert und hofft auf Fertigstellung zum 100jährigen Jubiläum.

Am Donnerstag hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel zusammen mit Bürgermeister Olaf Scholz den Grundstein für ein neues Bürogebäude der Firma NXP in Lokstedt gelegt. Rüdiger Stroh, Vorsitzender der Geschäftsführung von NXP, empfing die Gäste.

Der Hamburger Senat hat am Dienstagvormittag der Finanzierung für den geplanten Neubau am Geomatikum zugestimmt. In einer Pressekonferenz stellte Wissenschaftssenatorin Dorothee Stapelfeldt die konkreten Pläne für das Forschungsgebäude vor.

Wochenlang haben sie verhandelt. Nun haben sich die Vertreter von Bund und Ländern geeinigt: Das Bafög wird ab Januar 2015 komplett vom Bund finanziert.

Der SPD-Senat will in die Stadtteile Rotherbaum, Harvestehude und Eimsbüttel-Ost investieren – mehr als 217 Millionen Euro sind veranschlagt. Mehr als die Hälfte des Geldes wird allein in Schulen fließen. Doch auch der Umbau des Kaifu-Bades und die Sanierung der Osterstraße werden unterstützt.

Spatenstich in Norderstedt
Tesa verlässt Eimsbüttel

Die Beiersdorf-Tochter Tesa verlässt im Jahr 2015 Eimsbüttel. Das Unternehmen machte in Norderstedt den ersten Spatenstich.

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern