Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Naturschutz

Nach sechs Monaten Bau hat Bezirksamtsleiter Kay Gätgens die Kleingartenanlage an der Niendorfer Straße an den Verein „Landesbund der Gartenfreunde in Hamburg“ übergeben. Die Fläche soll nicht nur für Kleingärten, sondern auch für den Schutz der Natur und Artenvielfalt.

Das Naturschutzprojekt „Natürlich Hamburg!“ für mehr Artenvielfalt startet. Wildes und gärtnerischen Grün soll noch enger zusammenwachsen und die biologische Vielfalt in Parks und Naturschutzgebieten gesichert werden. Dafür bekommt Hamburg als erste Metropole Bundesförderung für ein Großprojekt dieser Art.

Wildbienen sind für heimische Pflanzen besonders wichtig – und vom Aussterben bedroht. Deshalb fordert die CDU-Fraktion Eimsbüttel neue Wildbienen-Flächen zum Schutz der Bienen.

Eingeschleppte Pflanzen wie das drüsige Springkraut verdrängen in Eimsbüttel heimische Arten. Die Herkulesstaude ist für Menschen, die sie berühren, sogar gefährlich. Das Bezirksamt Eimsbüttel ruft zur Vernichtung auf.

Jedes Jahr wandern hunderte Kröten und Frösche im Niendorfer Gehege zu ihrem Geburtsteich, um dort zu laichen. Die Vogt-Kölln-Straße wird dabei zur Todesfalle. Freiwillige des NABU fangen die Tiere ein und tragen sie über die Straße.

Anzeige
Anzeige