Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Tempo 30

Im Eppendorfer Weg soll nach dem Ausbau der Veloroute 13 Tempo 30 gelten. Übergangsweise gilt das Tempolimit schon für Teilabschnitte. Der „Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer“ gab bekannt, mit der Planung der baulichen Umstrukturierung begonnen zu haben.

Geschwindigkeitsbegrenzung
Weidenallee bekommt Tempo 30

Die Weidenallee erhält eine Tempo-30-Geschwindigkeitsbegrenzung, allerdings nicht auf der kompletten Strecke.

In Niendorf wird der Einsatz einer in Deutschland neuartigen Blitzer-Technologie, genannt „Section Control“, geprüft. SPD und Grüne wollen die Straße „Niendorfer Gehege“ damit sicherer machen. Bislang wird diese Technik in Deutschland aber noch nicht eingesetzt.

Lange hatte sich der Bezirk dafür eingesetzt, dass Tempo 30 im Eppendorfer Weg eingeführt wird. Nun hat die Innenbehörde reagiert und die Geschwindigkeitsbegrenzung beschlossen.

Wie schnell Verkehrsbeschlüsse umgesetzt werden können, sieht man am Dieselfahrverbot in Hamburg. Dass es auch langsamer geht, zeigt das Beispiel Tempo 30 vor Kitas im Eppendorfer Weg. 

Geschwindigkeitslimit
Tempo 30: Pro und Contra

Anlässlich der Verkehrsministerkonferenz Ende April in Hamburg fordert der ADFC flächendeckend Tempo 30 für Hamburg. Wie sinnvoll ist diese Forderung? Zwei Experten stellen sich in einem Kommentar die Frage, ob eine gedrosselte Geschwindigkeit auf allen Eimsbütteler Hauptverkehrsstraßen sinnvoll wäre.

Forderung der Linksfraktion
Freie Fahrt für Radfahrer an roten Ampeln

Die Linksfraktion Eimsbüttel fordert freie Fahrt für Radfahrer an roten Ampeln. Bereits vor einem Jahr hatten die Grünen auf Bundesebene mit einer ähnlichen Forderung auf sich aufmerksam gemacht. Für den ADFC hat das Thema dagegen nicht „oberste Priorität“.

Der Bezirk Eimsbüttel hat die Einführung von Tempo 30 auf dem Eppendorfer Weg beschlossen. Vor allem Kinder sollen damit besser geschützt werden.

Zwischen Kippingstraße und Isebekkanal gilt ab so sofort eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Stundenkilometern. Der tödliche Unfall einer Joggerin im Januar hatte Anwohner, Eltern und Politiker aufgeschreckt. Ihr Protest führte zur Aufstellung der neuen Schilder.

Anzeige
Anzeige