Tempo 30

Geschwindigkeitslimit
Tempo 30: Pro und Contra

Anlässlich der Verkehrsministerkonferenz Ende April in Hamburg fordert der ADFC flächendeckend Tempo 30 für Hamburg. Wie sinnvoll ist diese Forderung? Zwei Experten stellen sich in einem Kommentar die Frage, ob eine gedrosselte Geschwindigkeit auf allen Eimsbütteler Hauptverkehrsstraßen sinnvoll wäre.

Auf der Bundesstraße gilt Tempo 30

Zwischen Kippingstraße und Isebekkanal gilt ab so sofort eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 Stundenkilometern. Der tödliche Unfall einer Joggerin im Januar hatte Anwohner, Eltern und Politiker aufgeschreckt. Ihr Protest führte zur Aufstellung der neuen Schilder.

Für Tempo 30 im Eppendorfer Weg

Am Samstag fand vor dem Lokal Vesper an der Ecke Osterstraße/Eppendorfer Weg eine Kundgebung der Initiative “30-Zone-Bundesstraße” statt. In Sichtweite des Osterstraßenfests versammelten sich etwa 30 Unterstützer, um gemeinsam für eine Verkehrsberuhigung im Eppendorfer Weg zu demonstrieren. Die Initiative war bereits in der Bundesstraße erfolgreich.

Tempo 30 für die Bundesstraße

Ralf Schlüter vom Polizeikommissariat 17 hat am Mittwochabend im Verkehrsausschuss der Bezirksversammlung bekannt gegeben, dass in Zukunft auf einem Teil der Bundesstraße nur noch Tempo 30 erlaubt sein wird. Die Initiative 30 Zone Bundesstraße ist “überglücklich”. Die Bezirkspolitik zeigt sich fraktionsübergreifend ebenso erfreut, sieht das letzte Wort aber noch nicht gesprochen.

“Wir bleiben dran”

Für Tempo 30 in der Bundesstraße – die Forderung ist seit dem Unfall vom Januar nicht verstummt. Die Joggerin Stefanie H. wurde dabei angefahren und tödlich verletzt. Die Fußgängerampel am Kaiser-Friedrich-Ufer hatte für sie Grün gezeigt. Immer mehr Anwohner setzen sich für eine Geschwindigkeitsbegrenzung ein.

Für Tempo 30 in der Bundesstraße

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall an der Bundesstraße hat die Fraktion der Linken in der Bezirksversammlung einen Antrag auf eine Geschwindigkeitsbegrenzung eingebracht. Am 16. Januar war eine Joggerin bei Grün angefahren worden und wenige Tage später an den Folgen ihrer Verletzungen gestorben.

Runter vom Gas im Grindelhof

Täglich haben sich Eltern hier um die Sicherheit ihrer Kinder gesorgt. Jetzt hat im Grindelhof die Einrichtung einer Tempo-30-Zone begonnen.

Emu Logo