Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Ukraine

...

2022 ist fast vorbei. Zeit, einen Blick auf die vergangenen Monate zu werfen. Von einem enttäuschten Olli Schulz über einen „Beach Express“ an den Elbstrand bis zum großen Katar-Boykott – es war viel los in Eimsbüttel.

Gutes tun an Weihnachten: Der Weihnachtsmarkt Osterstraße nimmt an der Spendenaktion „Hand in Hand für Norddeutschland“ teil. Am zweiten Weihnachtstag wird der Tageserlös für Geflüchtete aus der Ukraine gespendet.

Einen fremden Gast im eigenen Wohnzimmer begrüßen – das ist die Idee von „Welcome Dinner“. Der Verein bringt Hamburger und Menschen, die aus dem Ausland in die Hansestadt gezogen sind, zusammen. Unsere Autorin Julia hat es ausprobiert. Über einen Abend, der mit Aufregung begann und in einer Umarmung endete.

In Dörfern und Kleinstädten trifft man sich auf dem Marktplatz oder beim örtlichen Schützenverein. Doch in einer Großstadt? Hier gibt es andere Treffpunkte – zum Beispiel das Mehrgenerationenhaus „Nachbarschatz e.V.“ in der Amandastraße. In seinem öffentlichen Wohnzimmer findet die Nachbarschaft zusammen – auch über Landesgrenzen hinweg.

Claudia Mohr und John Schierhorn vom Stadtteil-Kulturhaus „Schrödingers“ unterstützen Obdachlose, Geflüchtete und Bedürftige. Für ihr gemeinnütziges Engagement haben sie den Bürgerpreis Eimsbüttel erhalten.

Der elfjährige Oscar aus Eimsbüttel fährt in den Maiferien mit dem Fahrrad nach Dänemark. Sein Antrieb: Spenden für die Ukraine sammeln.

Unser Autor hat die ukrainische Klasse der Ida-Ehre-Schule besucht. 18 Mädchen und Jungen erzählen von ihrem neuen Alltag in Eimsbüttel, was hier anders ist und wen sie zu Hause in der Ukraine zurücklassen mussten.

Mariia ist geflohen – nach Eimsbüttel. Ein emotionales Interview über ihr neues Leben, über Hoffnungen, Träume, Sehnsucht. Und die lange Flucht aus der Ukraine.

Ein Traum auf der Flucht: ein eigenes Lokal in der Heimat. Olha (17) und Mariia (20) üben im „Eimsdock“ für ihre Zukunft im Frieden in der Ukraine. Philipp Schröder erzählt, wie sie die Chance genutzt haben.

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern