Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Wissen

...
Einblicke bei der NASA
Tag des Wissens in Eimsbüttel

Wie schmeckt Eis aus Stickstoff? Kann Staub explodieren? Antworten auf diese Fragen gibt es beim ersten Tag des Wissens zum Thema Life Science. Zudem gewähren Hochschulen und Forschungseinrichtungen am 10. September auf dem Campus Lehre des UKE einen Einblick in ihre Forschung.

Die Staats- und Universitätsbibliothek (Stabi) hat ein neues Ausleihsystem. Bücher können ab sofort bis Mitternacht ausgeliehen und zurückgegeben werden. Ermöglicht wird das durch RFID-Chips und Ausleihautomaten.

Am vergangenen Dienstag hat Rainer Nicolaysen das neue Rektorzimmer im Hauptgebäude der Universität Hamburg vorgestellt. Von Büste bis Talar zeigen ausgewählte Ausstellungsstücke einen Querschnitt der Hamburger Universitätsgeschichte.

Der Lehrer und Historiker Hans-Werner Engels hatte in jahrzehntelanger Arbeit eine umfangreiche Sammlung unter anderem zur Geschichte Altonas und Sankt Paulis angelegt. Nach seinem Tod hat die Arbeitsstelle für Hamburgische Geschichte (AHG) den riesigen Fundus von 6.000 Werken übernommen.

Die Eimsbütteler Nachrichten brauchen eure Meinung! Im Gespräch mit Wissenschaftlern der Hamburg Media School könnt ihr unsere Inhalte bewerten, damit wir noch genauer wissen, was unsere Nachbarn lesen wollen.

Ein doppelzahniger Schädel eines Narwal-Weibchens wirft im Centrum für Naturkunde (CeNak) viele Fragen auf. Eine DNA-Untersuchung soll nun Licht ins Dunkel bringen.

Jugendliche veröffentlichen und teilen Inhalte im Netz. Aber ist der Umgang damit immer verantwortungsvoll? Ein Schüler des Eimsbütteler Albrecht-Thaer-Gymnasiums hat sich für die Eimsbütteler Nachrichten Gedanken gemacht.

Eine Schülerin des Eimsbütteler Albrecht-Thaer-Gymnasiums macht sich Gedanken über WLAN: Wie ist es entstanden? Und wie schädlich ist es für die Umwelt?

Wer öfter durch den Hellkamp in Eimsbüttel geht oder fährt, hat sich an den Anblick schon gewöhnt: In mehreren Metern Höhe führen zwei große Gerüste mit Rohrleitungen über die Fahrbahnen an der Ecke Rombergstraße. Was ist da eigentlich los?

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen