Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Symbolfoto: Anja von Bihl

MEK-Einsatz in Eimsbüttel

Vergangenen Freitag hat in Eimsbüttel ein MEK-Einsatz stattgefunden.

Von Tanja Schreiner

Laut einer Sprecherin der Hamburger Polizei fand am Freitag, den 2. Februar im Bereich Rellinger Straße ein Einsatz des Mobilen Einsatzkommandos (MEK) statt. Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, nahmen MEK und Zielfahnder des Landeskriminalamts gegen Abend in einer Wohnung in der Rellinger Straße einen Mann fest. Dieser sei jedoch gegen Mitternacht desselben Tages bereits wieder freigelassen worden.

Da die Ermittlungen zu dem Fall noch laufen, gab die Polizei bisher keine weiteren Informationen. Auch die Richtigkeit der Informationen der Morgenpost konnte sie weder bestätigen noch dementieren.

Verwandter Inhalt

Nach einer öffentlichen Fahndung haben sich drei der vier Tatverdächtigen gestellt. Sie sollen im vergangenen November zwei Männer am S-Bahnsteig in Stellingen angegriffen haben.

Im November vergangenen Jahres hatten Unbekannte zwei Männer am S-Bahnhof Stellingen angegriffen. Nun fahndet die Polizei mit Fotos und einem Video nach den Tätern.

In Schnelsen hat ein 70-jähriger Autofahrer am Dienstagabend zwei Personen mit seinem Pkw erfasst. Der Fahrer und die beiden Gäste sind schwer verletzt, ein 48-Jähriger befindet sich in Lebensgefahr.

Vintage Kleider suchen neues Zuhause: Im Stellinger Weg hat mit „Fabulously Old Things“ ein neuer Secondhand-Laden eröffnet.

-
Neu im Stadtteilportal
Cryosizer Club HH1

Hoheluftchaussee 77
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

30 Tage für 0,00 €

Dein Premium-Journalismus für Eimsbüttel.

Jetzt kostenlos testen