Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.

Johanna Hänsel

Ende Februar hat ein internationales Taucher-Team das lange verschollene Wrack der Burma Maru vor der Küste Kambodschas gefunden. Mit dabei der Eimsbütteler Dennis Funke.

Was bedeutet es für eine Carsharing – Studie, wenn nur 15 Menschen aus zwei Stadtteilen demnach ihr Auto letztendlich abgeben wollen? Dass im Stadtteil kein Interesse an solchen Angeboten besteht? Oder die Studie falsch angegangen wurde? Weder noch. Es ist eine Sache der Betrachtung.

Das Verwaltungsgericht Hamburg hat den Weiterbau der Festbauten für Flüchtlinge am Duvenacker in Eidelstedt vorerst gestoppt. Anwohner haben einen einstweiligen Rechtsschutzantrag gestellt. Das Gericht will nun mögliche verletzte Rechte in Bezug auf Öffentlichkeitsbeteiligung bei der Planung und Umweltverträglichkeit prüfen.

Am 27. März gegen drei Uhr nachts hatten unbekannte Täter einen Brandanschlag auf einen Polizeiwagen in Eimsbüttel verübt. Am Abend bekannte sich die linksextremistische Gruppe „SmashG20“ auf Indymedia zu der Tat. Im Zuge des G20-Gipfels ist mit weiteren Protesaktionen bis Juli zu rechnen.

Laut Verfassungschutz bestehen bei der Nachhilfeschule Dyck in Eimsbüttel mögliche Bezüge zu Inhalten der „Reichsbürger“-Szene. Die Nachhilfeschule werbe für die Webseite eines Reichsbürgers und unterrichte fragwürdige Inhalte. Die Leiterin der Nachhilfeschule widerspricht den Vorwürfen und kündigt eine Strafanzeige gegen den Verfassungsschutz an.

Abriss und Neugestaltung
Neue Wohnungen am Langenfelder Damm

Die Neugestaltung des Langenfelder Damms schreitet voran. Auf dem Gelände des ehemaligen Aldi-Marktes entsteht ein sechsstöckiger Wohnkomplex mit 38 neuen Eigentumswohnungen. Und auch an einer anderen Stelle im Langenfelder Damm entstehen neue Wohneinheiten. Die Baumaßnahmen dauern bis Herbst 2018 an.

Am Sonntag Abend hat die Premiere der „Mittelstandabbaukomödie“ von Oliver Bukowski „Ich habe Bryan Adams geschreddert“ bei den Hamburger Kammerspielen stattgefunden. Es geht um die Ängste, Sorgen, Unsicherheiten und Hoffnungen von Angestellten und dem Mittelstand allgemein.

In Niendorf engagieren sich viele Anwohner und Ehrenamtliche für das Fortbestehen der Flüchtlingsunterkunft in der Paul-Sorge-Straße. Die Stadt will das Containerdorf bis zum 30. August schließen. Die Bewohner wollen aber in Niendorf bleiben.

In der Schopstraße in Eimsbüttel haben zwei mutmaßliche Fahrraddiebe in der Nacht vom 16. März versucht, zwei Fahrräder zu stehlen. Zivilfahnder haben die Männer vorläufig festgenommen. Die Fahrräder stellte die Polizei sicher und sucht nach den Besitzern.

Anzeige
Anzeige