Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
So soll das neue Gebäude am Langenfelder Damm 46 aussehen. Foto: Außenalster WPB Wohnungsbau GmbH
So soll der neue Wohnkomplex am Langenfelder Damm 46 aussehen. Foto: Außenalster WPB Wohnungsbau GmbH
Abriss und Neugestaltung

Neue Wohnungen am Langenfelder Damm

Die Neugestaltung des Langenfelder Damms schreitet voran. Auf dem Gelände des ehemaligen Aldi-Marktes entsteht ein sechsstöckiger Wohnkomplex mit 38 neuen Eigentumswohnungen. Und auch an einer anderen Stelle im Langenfelder Damm entstehen neue Wohneinheiten. Die Baumaßnahmen dauern bis Herbst 2018 an.

Von Johanna Hänsel

Die Neubebauung des Geländes vom ehemaligen Aldi-Markt am Langenfelder Damm 46 beschäftigt den Stadtteil. Jetzt hat das Bezirksamt einen sechsstöckigen, zweiflügeligen Wohnkomplex mit 38 Eigentumswohnungen genehmigt. Bauherr ist die Außenalster WPB Wohnungsbau GmbH. Auf ihrer Webseite wirbt die Gesellschaft mit „außergewöhnlichen Eigentumswohnungen“ in einem „architektonischen Schmuckstück“, das unter anderem zwei Penthäuser und einen Dachgarten für alle Hausbewohner beherbergt. Die Kaufpreise für die Wohnungen liegen zwischen 237.000 und 835.000 Euro bei einer Wohnfläche zwischen 44 und 138 Quadratmetern. Das Gebäude soll voraussichtlich im dritten Quartal 2018 fertig gestellt sein.

Der alte Aldi wird abgerissen.

Lichtblicke am Langenfelder Damm?

Am Langenfelder Damm gab es in den letzten Jahren viele Schließungen. Es wird abgerissen, umgebaut und gebaut. Neue Geschäfte und Wohnungspläne deuten offenbar auf eine Belebung der Straße hin.

Geförderter Wohnungsbau?

Vor ein paar Wochen teilte das Bezirksamt den Eimsbütteler Nachrichten noch mit, dass ein Teil der Wohnungen im geförderten Wohnungsbau entstehen soll. In einer Antwort des Senats auf eine kleine schriftliche Anfrage des Grünen- Abgeordneten Olaf Duge im Oktober 2014 hieß es sogar, im Langenfelder Damm 46 werde ein Apartmenthaus mit 50 Wohneinheiten vornehmlich für Studierende und Auszubildende entstehen. Ein Studentenwohnheim wird das Gebäude jedoch definitiv nicht – das bestätigte jetzt auch das Bezirksamt. Drei Wohnungen im Erdgeschoss sollen nach Angaben des Bauherrn im Rahmen des geförderten Wohnungsbaus an Kapitalanleger verkauft werden, die sich zu einer günstigen Vermietung verpflichten.

Auch Havesto ist vor Ort

Auch am Langenfelder Damm 93 verändert sich das Straßenbild. Ein altes Gebäude wird abgerissen und ein Neubaukomplex entsteht. Zuständig für den Bau ist die LFD 93 Grundstücks GmbH, Verwalter ist die Immobilienfirma Havesto. Die Gesellschaft betreibt bereits ein weiteres Haus im Langenfelder Damm 91, das neu geplante Wohngebäude werde im gleichen Baustil entstehen. Der neue Wohnkomplex umfasst zehn luxuriöse Wohneinheiten und zwei Penthäuser. Auch hier soll der Bau bis Herbst 2018 abgeschlossen sein.

Foto: Anja von Bihl

Tschüss, Bunker

Er hat Leben gerettet: der Bunker an der Ecke Methfesselstraße und Langenfelder Damm. Ältere erinnern sich noch, wie sie nach einem Angriff aus dem Hochbunker kamen und Häuser ganz in der Nähe in Trümmern lagen. Jetzt weicht das Gebäude einem neuen Wohnbau.

Verwandter Inhalt

Farbige Linien können laut Ulrike Willenbrink sprechen. Wie die Eimsbütteler Künstlerin durch simple Linien zum eigenen Atelier im Langenfelder Damm kam.

Das Oberverwaltungsgericht hat die Baupläne zur „Neuen Mitte Stellingen“ für unwirksam erklärt, da zu eng geplant wurde. Das bringt den Zeitplan des Bauprojekts durcheinander.

Bis zu 900 Wohnungen sollen auf dem Beiersdorf-Gelände entstehen. Am Samstag stellen die Planer ihre ersten Entwürfe vor. Wie wird das Quartier aussehen? Welche Vorgaben haben sich für die Planer aus der Bürgerbeteiligung ergeben und wie geht es weiter? Eine Übersicht der wichtigsten Ergebnisse.

Nach „Momo Ramen“ steigen Valentin Broer und Vena Steinkönig nun ins Burger Business ein: Sie kombinieren die New Yorker mit der asiatischen Küche. Wir haben mit ihnen darüber gesprochen, wie sie am liebsten essen.

-
Neu im Stadtteilportal
Reihe Schauplatz

Sillemstraße 79
20257 Hamburg