Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
ETV SV Bergstedt. Foto: Max Gilbert
Der ETV musste sich dem SV Bergstedt geschlagen geben. Foto: Max Gilbert
Spielbericht

Fussball: ETV verliert im Aufstiegskampf

Im Spitzenspiel der Bezirksliga Nord hat der ETV gegen den SV Bergstedt mit 1:3 verloren. Die Eimsbüttler büßen dadurch den zweiten Tabellenplatz ein und müssen einen herben Rückschlag im Rennen um die Aufstiegsplätze hinnehmen.

Von Max Gilbert

Im Top-Spiel des 28. Spieltags um den möglichen Aufstieg in die Landesliga hat der ETV am Freitagabend den SV Bergstedt am Lokstedter Steindamm empfangen. Nach einer ausgeglichen ersten Halbzeit (1:2) steigerten sich die Gäste in der zweiten Halbzeit und konnten durch das verdiente 1:3 in der Tabelle an den Eimsbüttelern vorbeiziehen.

ETV: Beginn mit guten Torchancen

Schiedsrichter Falah Saah pfiff die Partei pünktlich um 20:15 Uhr an, der ETV in Rot-Schwarz hatte Anstoß und gleich die ersten Szenen des Spiels. Bereits in der 3. Minute traf Jasper Hölsch vom ETV aus spitzem Winkel das Außennetz. Der Rechtsaußen war in der Anfangsphase an jeder Offensivaktion der Eimsbütteler beteiligt.

Die Mannschaft von Trainer Ingo Glashoff stand hoch, kontrollierte den Ball und kam über direkte Pässe in die Tiefe immer wieder zu guten Torchancen (5., 7., 17. Minute), die jedoch nicht genutzt werden konnten.

Der SV Bergstedt, ganz in Weiß, hatte in den ersten 20 Minuten große Mühe die temporeichen Angriffe des ETV abzuwehren.

Drei Tore in zehn Minuten

Nach einer knappen halben Stunde erzielte der SV Bergstedt, der bis zu diesem Zeitpunkt offensiv noch nicht wirklich zum Zuge kam, das erste Tor des Abends. Nach einem Konter über die rechte Seite verschätzte sich Abwehrspieler Samuel Olayisoyse und der freistehende Tim Hillen köpfte am zweiten Pfosten aus kurzer Distanz ein (27.).

Die Antwort des ETV ließ nicht lange auf sich warten: Wieder einmal war es Jasper Hölsch der sich auf rechts durchsetzte und im Straßraum Lasse Bensch fand, der aus spitzem Winkel den Ball ins lange Eck beförderte (34.).

Doch das Unentschieden hielt nicht lange. Nach einer Ecke von Bergstedts Spielmacher Sven Oldendorf stocherte Gary Hillen den Ball zum 1:2 über die Linie (37.). ETV-Torwart Motzke sah bei der scharfen Hereingabe nicht gut aus. Kurz vor dem Pausenpfiff verpasste Gary Hillen wieder nach einer Ecke das dritte Tor nur um Zentimeter.

Wohnprojekt Methfesselstraße. Foto: Fabian Henning

Eimsbütteler Nachrichten Magazin #7: Ab heute am Kiosk

Alle drei Monate erscheint das Magazin der Eimsbütteler Nachrichten. Nun ist es wieder soweit: Ab heute ist Ausgabe #7 am Kiosk erhältlich - im neuen Design. Wie immer voll gepackt mit Stories aus Eimsbüttel.

Zweite Halbzeit: ETV ohne Offensiv-Power, Bergstedt trifft

Nach dem Seitenwechsel musste der ETV nun liefern. Bergstedts Defensivarbeit funktionierte jedoch hervorragend, auch der schnelle Hölsch konnte unter Kontrolle gebracht werden. Ebenso das Offensivtalent des ETV Jon Pauli, der vom Bergstedter von Bülow in Manndeckung genommen wurde. Über die gesamte Spielzeit sah Pauli kein Land. Auch dies führte dazu, dass sich die Heimmannschaft in der zweiten Halbzeit keine ernstzunehmende Torchance erarbeiten konnte. Daran änderte auch die Einwechslung von Linksaußen Hammed Navaz nichts.

Der SV Bergstedt wurde vor allem durch Konter immer wieder gefährlich. Das 1:3 erzielte der SV jedoch erneut nach einer Ecke. Oldendorf fand den Kopf von Tim Hillen, Motze war zum dritten Mal geschlagen (68.).

ETV-Kapitän fliegt vom Platz

In den letzten 20 Minuten des Spiels wurde es ruppiger, die Zweikämpfe intensiver. Es gab insgesamt sechs gelbe Karten.

Den unschönen Schlusspunkt der kampfbetonten Schlussphase setzte ETV-Kapitän Sven Hellmund. Der Abwehrspieler trat frustriert einen Gegenspieler brutal um und sah folgerichtig die Rote Karte. In den Schlussminuten versuchte der Eimsbütteler TV nochmals gefährlich zu werden, doch die Defensive der Weißen ließ nichts zu.

Der SV Bergstedt gewinnt verdient mit 1:3 beim ETV, dessen Heimsieg-Serie nach zwölf Spielen gerissen ist. Die Eimsbütteler haben somit ihre gute Ausgangsposition im Rennen um die Aufstiegsplätze verspielt, sie müssen nun an den letzten drei Spieltagen auf Niederlagen der direkten Konkurrenz hoffen.

Am 28. Spieltag gastiert der ETV beim 1. FC Quickborn. Anstoß ist am kommenden Freitag, den 05. Mai um 19:30 Uhr.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Der 71-jährige Erich Thimm sammelt Spenden für den „Filmraum“ an der Müggenkampstraße. Dafür radelt er mehrmals wöchentlich über 60 Kilometer und erntet Spargel.

Ist es eine Heizungsanlage oder vielleicht eine defekte Tiefkühltruhe? Seit Monaten nervt die Nachbarschaft im Hinterhof der Osterstraße ein schriller Ton, dessen Ursprung niemand kennt.

Geht es nach der SPD, sollen in Eimsbütteler Schwimmbädern bald auch Frauen und nichtbinäre Personen oberkörperfrei schwimmen dürfen.

Im Café „Le Parisien“ an der Gärtnerstraße werden Croissants und Baguettes selbst gebacken. Neueröffnung.

-
Neu im Stadtteilportal
Antiquitäten Michael Klaas

Wrangelstraße 108
20253 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern