Frau aus brennender Wohnung gerettet
Symbolfoto: Max Gilbert
Feuerwehreinsatz

Frau aus brennender Wohnung gerettet

Am Dienstagnachmittag hat die Feuerwehr eine Frau aus einer brennenden Wohnung in Eidelstedt gerettet. Weitere Hausbewohner wurden in Sicherheit gebracht.

Am Dienstagnachmittag gegen 13:30 Uhr meldeten Anwohner einen Brand in einem Haus in der Lohkampstraße, Feuer und Rauch seien deutlich erkennbar. Die Anrufer gaben auch an, dass die Bewohnerin sich noch in der Wohnung aufhalte.

Verdacht auf Rauchvergiftung

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschzügen, einem Rettungswagen und einem Notarzt aus. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte einen ausgedehnten Brand in der Erdgeschosswohnung eines dreigeschossigen Mehrfamilienhaus fest und begannen sofort mit der Rettung der Bewohnerin.

Schon nach kurzem Einsatz konnte die Frau gerettet und in die Obhut des Notarztes übergeben werden. Sie wurde mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Aus den benachbarten Wohnungen brachte die Feuerwehr vier Personen mit Fluchthauben in Sicherheit, bevor sie mit den Löscharbeiten begann. Dabei wurde ein Übergriff der Flammen auf umliegende Wohnungen verhindert. Nach Abschluss der Löscharbeiten hat Polizei die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

Mehr Panorama

Emu Logo