Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Bei Lennart läuft es rund: Viele Freunde, die er lieb hat, stimmen ihn glücklich. Außerdem passen Arbeit und Studium zusammen und er macht gerne Musik: glückliche Zeiten. Foto: Karoline Gebhardt
Glückspilz: Lennart ist mit seinem Leben zufrieden. Foto: Karoline Gebhardt
Glücksatlas 2016

So glücklich ist Eimsbüttel

Im kühlen Norden herrscht gute Laune. Im Glücksatlas 2016 liegt Hamburg auf Platz 6 der 16 Bundesländer, Schleswig-Holstein auf Platz 1. Woran liegt das? Eine Spurensuche in Eimsbüttel.

Von Karoline Gebhardt

Die Hamburger machen Glückssprünge. Denn die Hansestadt belegt Platz 6 im diesjährigen Glücksatlas, der am Dienstag zum sechsten Mal in Folge von der Deutschen Post veröffentlicht wurde.

Wie kann man Glück beziffern? In verschiedenen Kategorien wurde das Glücksniveau auf einer Skala von 1 bis 10 gemessen. Dabei spielten die Bereiche Arbeit, Einkommen, Gesundheit, Partnerschaft, Lebenszufriedenheit und Freizeit eine große Rolle. Der Schlüssel zum Glück wird von verschiedenen Faktoren bestimmt. Manche davon können beeinflusst werden, andere sind von der Umgebung und anderen Faktoren abhängig. So gesehen ist der Mensch nur zum Teil seines eigenen Glückes Schmied.

Hamburg ist in der Skala im Vergleich zum Vorjahr zwar um zwei Plätze abgerutscht, weist in verschiedenen Bereichen jedoch eine überdurchschnittliche Zufriedenheit auf. Die Hamburger gaben der Kategorie Lebenszufriedenheit und regionale Attraktivität 7,2 von 10 Punkten. Mit ihrer Arbeit (7,16) sind die Hanseaten ebenso zufrieden wie mit ihrer Wohnsituation und Freizeitgestaltung (7,67 Punkte). Weitere wichtige Indikatoren für das durchschnittliche Glücksgefühl der Bevölkerung waren der Anteil der Menschen in Pflege, der Personen mit einem Partner an ihrer Seite, die Arbeitslosenquote und der Anteil der über 65-Jährigen.

Wo liegt der Schlüssel zum Eimsbütteler Glück?

Aber was macht die Menschen im Norden wirklich glücklich? Wodurch wird das Glück beeinflusst? Wir wollten wissen, was Eimsbüttel glücklich macht. Wo ordnen sie sich auf einer Glücklichkeitsskala von 1 bis 10 ein? Wovon machen sie ihr Glück abhängig? Die Suche nach dem Glück oder Unglück führte uns quer durch Eimsbüttel.

Glückseligkeit in Eimsbüttel

Ilona und ihre Nichte: Gemeinsame Zeit ist für die Beiden ein Grund, glücklich zu sein. Ilonas Nichte verbringt momentan ihre Herbstferien in Eimsbüttel. Foto: Karoline Gebhardt
Frische Liebe in Eimsbüttel: Die Beiden sind seit Kurzem zusammen - ein Grund, glücklich zu sein. Foto: Karoline Gebhardt
Während sich die meisten Eimsbütteler in den Sommer zurück träumen, freut sich Annemarie ganz besonders auf den Winteranfang. Für sie ein Grund, glücklich zu sein. Foto: Karoline Gebhardt
Mutlu bedeutet auf Deutsch glücklich: "Ich bin einfach glücklich," kommentiert er. Foto: Karoline Gebhardt

Mehr Kultur

Verwandter Inhalt

Die Betreuungsgruppe für Demenzkranke in der Hoheluftchaussee gäbe es nicht ohne die ehrenamtlichen Helfer. Sie schenken Senioren ihre Zeit und entlasten Angehörige. Das „Deutsche Rote Kreuz“ sucht weitere Ehrenamtliche.

Sind die Fahrradfahrer die Verlierer des Osterstraßen-Umbaus? Die Befragten der Evaluation Osterstraße ziehen eine eher positive Bilanz. Inwieweit sich die Situation für Fahrradfahrer verbessert hat, ist umstritten.

Der Platz ohne Namen hat ein neues Tauschhaus bekommen. Die Bezirksversammlung Altona-Nord stellt 2.000 Euro für den Wiederaufbau der abgebrannten Hütte.

Im Frühjahr 2020 soll in der Osterstraße ein Eisladen von „Luicella’s“ eröffnen. Unter anderem sind dort auch Eis-Workshops geplant.

-
Neu im Stadtteilportal
S&S Grill

Wrangelstraße 101
20253 Hamburg