Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Die Stimmzettel sind ausgezählt. Foto: Ada von der Decken

Hamburg entscheidet sich für die SPD

Das vorläufige Endergebnis aus den Wahllokalen ist da. In Hamburg siegt die SPD klar mit 45,7 Prozent. Auf Platz zwei und drei folgen CDU und Grüne. In die Bürgerschaft kommt auch die Alternative für Deutschland (AfD) mit 6,1 Prozent.

Von Niklas Heiden

45,7 Prozent der Wähler haben sich für die SPD entschieden. Das sind 2,7 Prozent weniger als bei der letzten Bürgerschaftswahl. Laut dem Statistischen Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein sind seit circa 22 Uhr in der ersten Zählung alle Stimmen ausgezählt.

AfD in der Bürgerschaft

Die CDU liegt nach Auszählung aller Stimmen mit 15,9 Prozent in Hamburg auf Platz zwei. Danach folgen die Grünen mit 12,2 Prozent. Die Linke kommt auf 8,5 Prozent. Die AfD zieht mit 6,1 Prozent erstmals in die Bürgerschaft ein. Die FDP kommt mit Katja Suding auf 7,4 Prozent. Nicht geschafft haben es die Piraten, die bei 1,5 Prozent liegen.

Die Wahlbeteiligung ist laut der Behörde für Inneres und Sport im Vergleich zur Wahl von 2011 leicht gesunken – von 58,5 auf 56,6 Prozent. Wir werden euch am Montag über das Abschneiden der Eimsbütteler Wahlkreiskandidaten und über die ersten Reaktionen aus der Politik berichten.

Wahlberechtigte: 1.299.411
Wahlbeteiligung:  56,6%
Gültige Stimmzettel: 711.799
Ungültige Stimmzettel: 24.158

Bürgerschaftswahl 2015: Ergebnis der vereinfachten Auszählung der voraussichtlichen Sitzverteilung. Infografik: Niklas Heiden
Bürgerschaftswahl 2015: Ergebnis der vereinfachten Auszählung der voraussichtlichen Sitzverteilung. Infografik: Niklas Heiden

Dieser Artikel wurde um 22:30 Uhr aktualisiert und um die aktuellen Ergebnisse ergänzt.

Anzeige

Entdecken Sie LOKL Produkte

Sichern Sie sich Ihre Lieblingsprodukte direkt hier und unterstützen Sie lokale Anbieter.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Am Sonntag wurden in Deutschland die Abgeordneten für das Europäische Parlament gewählt. Wie die Ergebnisse im Bezirk Eimsbüttel ausgefallen sind.

Jubel bei den Grünen, Verluste bei der CDU: Der 20. Bundestag ist gewählt. Was sagen die Eimsbütteler Direktkandidaten zum Wahlergebnis?

Mit einem knappen Vorsprung sichert sich Till Steffen in Eimsbüttel überraschend das Direktmandat. Niels Annen zieht nur über die Liste ein – für Rüdiger Kruse reicht es nicht.

„Der Geheime Garten“ hat eine zweite Filiale eröffnet. Mit einer Neuerung: Ein Café ergänzt den Blumenladen.

-
Neu im Stadtteilportal
Vocal Coaching Maika Rose


20220 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern