Anzeige
Aktualisiere Standort ...
Standort konnte nicht ermittelt werden. Aktiviere deine Standortfreigabe.
Standort wurde erfolgreich ermittelt.
Die Bezirksversammlung traf sich zu ihrer dritten Sitzung nach der Wahl. Foto: Neele Wulff
Mehr switchh-Punkte?

Mobilität hält Bezirksversammlung auf Trab

Am Donnerstag hat sich die Bezirksversammlung zu ihrer monatlichen Sitzung getroffen. Diskutiert wurde hauptsächlich über Verkehrspolitik.

Von Neele Wulff

Wo ist ein guter Ort zu switchhen?

Das Projekt „switchh“ ist eine Kooperation zwischen Hochbahn, HVV, Stadtrad, Car2Go, Mietwagen und Taxis.  switchh vernetzt verschiedene Verkehrsangebote in Hamburg. Mittels App können Smartphone-Nutzer sich bei ihrer Routenplanung einen Mix aus allen Verkehrsmitteln anzeigen lassen. So können Hamburger individuell von A nach B kommen, ohne ein eigenes Auto nutzen zu müssen. An den seit 2013 entstandenen Umsteigepunkten können Nutzer schnell von einem Verkehrsmittel zum anderen wechseln. In Eimsbüttel entsteht ein switchh-Punkt an der Haltestelle Schlump. Die Bezirksversammlung macht sich für einen weiteren Standort in Eimsbüttel stark. Innerhalb der Bezirksversammlung herrscht jedoch Uneinigkeit, ob man sich gleich für den Tibarg entscheiden soll oder vorab erst mehrere mögliche Standorte in Eimsbüttel prüft.

Eine neue StadtRad-Station in der Troplowitzstraße. Foto: Ada von der Decken
Zu den 20 Stadtradstationen in Eimsbüttel kommen 2015 einige neue hinzu. Foto: Ada von der Decken

Mehr rote Räder

Zu der wiederholt vorgetragenen Forderung der Bezirksversammlung, das Stadtradsystem in Eimsbüttel auszubauen, hat die Hamburger Verkehrsbehörde Stellung genommen. In der dritten Ausbaustufe des Stadtradsystems werden 40 Stationen im Hamburger Stadtgebiet entstehen. Die Stationen werden nach Einwohnerdichte ausgesucht. Außerdem soll ein zusammenhängendes Netz von Stationen entstehen, ohne dass einzelne Punkte isoliert sind. In Eimsbüttel werden anhand dieser Kriterien Stationen an der Osterstraße, der Lappenbergsallee, an der Glückstädter Straße, der Grindelallee, am Grandweg und der Emil-Andresen-Straße angestrebt. Die Stationen sollen im ersten Quartal 2015 entstehen. In Stellingen, Schnelsen oder Niendorf wird es vorerst keine Stationen geben.

Eimsbüttel+

Weiterlesen

Wer als Fußgängerin oder Radfahrer an eine Ampel kommt, muss häufig warten – der Autoverkehr hat Vorrang. Nun kommt die erste „Bettelampel“ in Hamburg, die das umkehrt – und die liegt in Eimsbüttel.

Über 2.500 Wohnungen stehen in Hamburg leer – viele davon in Eimsbüttel. Die Grüne Bezirksfraktion in Eimsbüttel will ein digitales Verfahren auf den Weg bringen, das die Erfassung von Leerstand erleichtert.

Der „Beach Express“ kommt! Und sorgt für Diskussionen. Zu Unrecht, findet unsere Autorin.

„JayJay’s Bowls, Juices & more“ hat im Stellinger Weg eröffnet. Was das mit Fußball zu tun hat und warum die Gastro-Kette nach Eimsbüttel wollte.

-
Neu im Stadtteilportal
La Belle France

Grindelhof 62
20146 Hamburg

Eimsbüttel+

Stromtarif-Banner

Gratis für 1 Jahr

Lese ein Jahr gratis Eimsbüttel+ beim Wechsel zu Eimsbüttel Strom.*

*Nur für Neukunden Wechseln und Prämie sichern